Best of Zitate: 13 unvergessliche Sprüche von Niki Lauda

Niki Lauda hat die Formel-1-Geschichte nachhaltig geprägt. Die Liste seiner unvergesslichen Sprüche ist nahezu endlos – 13 davon gibt’s in der oben stehenden Diashow zum Durchklicken.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 21.05.2019

Am 20 Mai 2019 ist Niki Lauda im Kreise seiner Familie gestorben.
Erst knappe drei Monate zuvor, am 22. Februar, hatte der dreifache Formel-1-Weltmeister und Flugunternehmer seinen 70-jährigen Geburtstag gefeiert. Geboren wurde Andreas Nikolaus Lauda lautet, 1949 in Wien als Sohn einer Industriellenfamilie. Sieben Jahrzehnte später zählte “Niki”, dessen rotes Kapperl zu seinem Markenzeichen wurde, zu den bekanntesten lebenden Österreichern und konnte auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken, die auch der dramatische Unfall im Jahr 1976 auf dem Nürburgring nicht beenden konnte. Insgesamt drei Weltmeistertitel sollte Lauda in der Königsklasse des Motorsports einfahren,  bevor er sich auf seine Karriere als Luftfahrtunternehmer konzentrierte. In den vergangenen Jahrzehnten brachte uns Lauda immer wieder mit einzigartigen Sprüchen zum Schmunzeln – 13 davon gibt’s in der oben stehenden Galerie zum Nachlesen.

Herrliches Zeitdokument

Heinz Prüller interviewt Niki Lauda und Alain Prost 1984 nach dem Großen Preis von Portugal 1984. Lauda sichert sich mit dem zweiten Platz seinen dritten Weltmeistertitel.

Steckbrief Niki Lauda

Voller Name: Andreas Nikolaus Lauda
Geboren: 22. Februar 1949 in Wien
Gestorben: 20. Mai 2019
Familienstand: verheiratet in zweiter Ehe mit Birgit, gemeinsame Zwillinge Max und Mia; aus erster Ehe mit Marlene entstammen die Söhne Lukas und Mathias; Bruder Florian

Erster Grand Prix-Start: 15. August 1971 in Österreich
Letzter Grand Prix-Start: 3. November 1985 in Australien
Grand Prix-Starts: 171
Grand Prix-Siege: 25
Podestplätze: 54
Pole Positions: 24
Schnellste Runden: 24
Teams: March (1971-1972), BRM (1973), Ferrari (1974-1977), Brabham (1978-1979), McLaren (1982-1985)
Weltmeister-Titel: 1975, 1977 und 1984

Weitere Funktionen in der und um die Formel 1:

  • Aufsichtsratsvorsitzender des Mercedes-Teams (seit September 2012)
  •  Zehn-Prozent-Anteilhaber am Mercedes-Team (seit September 2012)
  • 22 Jahre lang und bis 2017 Experte beim Kölner TV-Sender RTL

Wichtigste Stationen als Luftfahrtunternehmer:

  • 1979 gründet Lauda die Lauda Air, die er 2001 an den Konkurrenten
    AUA verkauft
  • 1991 Absturz der Boeing 767 “Mozart” der Lauda Air in Thailand mit
    223 Toten
  • 2003 gründet Lauda die Fluglinie Niki (flyniki), die er 2011 zur
    Gänze an Air Berlin verkauft
  • Im Jänner 2018 übernimmt Lauda aus der Insolvenzmasse der Air
    Berlin die Niki, führt sie als Laudamotion – und verkauft sie im Juli
    zu 75 Prozent und Ende 2018 komplett an Ryanair, bleibt aber Chairman

Auszeichnungen: Österreichs Sportler des Jahres (1977), Verleihung Laureus (“Sport-Oscar”) für Lebenswerk (2016)


Voriger
Nächster