autorevue Podcast

autorevue Podcast

Die autorevue zum Anhören

Willkommen bei unserem Podcast. Wir präsentieren euch die besten autorevue-Geschichten aus 55 Jahren, persönlich gelesen von den Autoren und Autorinnen. Alle weiteren Informationen zum Podcast und auf welchen Plattformen dieser veröffentlicht wird, findet ihr weiter unten im Beitrag.


autorevue Podcast Folgen

#10 – Die 24 Stunden von Reingers

Martin Strubreiter liest eine erdige Geschichte aus dem Jahr 2006: Die 24 Stunden von Reingers sind ein unerbittliches, aber dennoch wunderbar unernstes Traktorrennen, eine Federung ist die wichtigste Tuningmaßnahme, und es geht um viel, nämlich um ein goldenes Hanfblatt.

#9 – Landjäger

Herbert Völker über eine ziemlich unglaubliche Flugreise mit Gerhard Berger nach Kanada, über seltsame Wegzehrung und interessante Zwischenstopps in Goose Bay und Gothab. Eine Geschichte aus der autorevue vom Juli 1992.

#8 – Nicht daheim, und doch zu Hause

Warum tragen Menschen Masken, obwohl sie alleine im Auto sitzen? Wolfgang Hofbauer macht noch ein paar Beobachtungen zu unserer Zeit, in der auch nicht immer alles logisch ist.
Ein Kommentar aus der autorevue Mai 2020.

#7 – Lauteres Inferno

David Staretz liest einen Fahrerlebnistext aus dem Jahr 1995 über den McLaren F1 GTR. Völlig ehrliches Auto. Will gewinnen. Gewinnt. Noch Fragen?

#6 – Bonjour Vitesse

Susanne Hofbauer liest ein Portrait über die Schriftstellerin Francoise Sagan, der mit ihrem Roman „Bonjour Tristesse“ in den späten 1950ern ein kometenhafter Aufstieg vom Teenager zum Popstar gelang. Sie lebte ein kostspieliges, exzessives Leben, fuhr Aston Martin, Jaguar, Gordini und liebte nichts so sehr wie die Geschwindigkeit.

#5 – Die Technische Rundschau

David Staretz liest eine Geschichte über Ingenieur Hugo Kirnbauer, eine Ö1-Instanz der neunziger Jahre, der jeden Samstagabend über den aktuellen Stand der Technik berichtete. Er tat dies in einem faszinierenden Sermon, aufgelockert durch eine gewisse Süffisanz. Ein Portrait aus dem Jahr 1995.

#4 – Pubertär quer

Martin Strubreiter liest einen Text über Motorsport um sehr wenig Geld: Vier Stunden auf einem grottenschlecht getunten Puch Maxi im Hollabrunner Gatsch, ein Gesamtkunstwerk. „Pubertär quer“ erschien in der August-autorevue 2009.

#3 – Eis und Schrecken in Mordwinien

David Staretz liest einen Text aus dem Jahr 1998 über eine Reise, die er mit dem Eisspeedway-Fahrer Harald Simon nach Russland unternommen hat.

#2 – Vom Bildersammeln

Susanne Hofbauer liest einen kurzen Text über einen Ausflug, das dabei erfolgende Bildersammeln und einen Apfelkuchen in Payerbach-Reichenau.

#1 – Der Tapferste seines Stammes

Herbert Völker liest eine Geschichte, die von einem einzigen Tag im Jahr 1986 handelt, die Protagonisten sind: Niki Lauda und ein Ferrari 288 GTO, damals das schnellste Auto der Welt.

#11 – Hinter dem Vulkan

David und Viktoria kaufen in Chile einen alten Dodge Dart, verlassen damit Santiago in Richtung Atacama und versuchen, kühler als der Kühler zu bleiben. Ab 4. Juni


So funktioniert der autorevue Podcast

Der autorevue Podcast, ab 30. März hier auf autorevue.at/podcast und an den gewohnten Podcast-Versorgungsstellen, zum kostenlosen Anhören und Abonnieren! Wie etwa hier:

Keine Folge verpassen! Jetzt kostenlos abonnieren und jeden Donnerstag eine neue Folge hören.