Elektroauto

Ein Elektroauto oder E-Auto ist ein Fahrzeug, welches von einem Elektromotor angetrieben wird. Die für den Elektromotor nötige Energie kommt in der Regel aus einem Akkumulator. Elektromotoren gelten als umweltfreundlicher, da sie lokal keine Emissionen erzeugen. Das ist ein Vorteil im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor. Jedoch bleibt der Aspekt bestehen, dass bei der Produktion des Stroms mitunter Schadstoffe erzeugt werden. Am besten ist es, wenn der Strom aus einer rein regenerativen Erzeugung kommt.

Elektroauto Akku

Akkus versorgen Elektroautos mit elektrischer Energie, die in eine Bewegungsenergie für den Antrieb umgewandelt wird. Heute kommen fast ausschließlich Lithium-Ionen-Akkus zum Einsatz. Maßgeblich bei Akkus ist ihre Kapazität. Je mehr Kapazität möglich ist, desto weiter kann das Elektrofahrzeug fahren. Zum Laden der Akkus gibt es neben der Steckdose zu Hause extra Ladestationen für Elektroautos.

Elektroauto-Marktübersicht: Alle E-Autos in Österreich auf einen Blick, mit Reichweiten, Preisen und Testberichten

Radnabenmotoren

Als Radnabenmotoren können Elektromotoren besonders platzsparend im Auto eingebaut werden. Der Radnabenmotor sitzt, wie der Name schon besagt, direkt am Rad, oft sogar innerhalb der Felge des Fahrzeugs. Hierbei entfallen die zentrale Motoreinheit und die Antriebsstränge.

eAchse

Eine eAchse ist ein besonders kompaktes Bauteil, welches die Fahrzeugachse direkt antreibt. Motor, Getriebe und Elektronik sind in einem Teil integriert. Somit ist der Antrieb weniger komplex, und das macht auch den Antriebsstrang günstiger und effizienter.

E-Bikes und E-Roller

Die stetige Weiterentwicklung der Elektromobilität ist eine zukunftsweisende Angelegenheit. Die Elektromobilität deckt auch weitere Bereiche der Fortbewegung ab, wie zum Beispiel E-Bikes und E-Scooter.