Tommaso Boddi/Getty Images for IMDb
Ken Block bei Schneemobil-Unfall gestorben

Ken Block bei Schneemobil-Unfall gestorben

Motorsport-Ikone Ken Block ist am 2. Jänner bei einem Schneemobil-Unfall im US-Bundesstaat Utah ums Leben gekommen. Er wurde 55 Jahre alt.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 03.01.2023

Ken Block ist am Montag, dem 2. Jänner, bei einem Schneemobil-Unfall ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich im US-Bundesstaat Utah nahe seines Wohnsitzes in Park City. Die traurigen Nachrichten wurden auch von Blocks „Hoonigan“-Team bereits bestätigt.

Wie das Wasatch County Sheriff’s Office via Facebook mitteilte, hatte sich das Schneemobil auf einem steilen Hang überschlagen und war auf Block gefallen. Seine Begleiter konnten zwar einen Notruf absetzen, doch die Hilfe kam zu spät: Der 55-Jährige wurde noch am Unfallort für tot erklärt. Noch wenige Stunden vor dem Unfall hatte Block die Ankündigung eines Videos mit seiner 16-jährigen Tochter Lia auf Instagram gepostet.

Blocks Aktivitäten zusammenzufassen, fällt schwer: der umtriebige Amerikaner war Rallye-, Rallycross- und Stunt-Fahrer, Drift-Legende, YouTube-Star, Extremsportler, Unternehmer – und eine schillernde Ikone der Auto- und Motorkultur. In den Neunziger Jahren gründete er gemeinsam mit Damon Way die Marke DC Shoes. Ab 2005 ging er in zahlreichen Rallyes an den Start und war 2010 der erste Amerikaner, der um die Rallye-Weltmeisterschaft mitfuhr. Mit seinen spektakulären Videos – allen voran der legendären Gymkhana-Serie – wurde er einem großen Publikum bekannt und begeisterte die autoaffine Community auf der ganzen Welt.