YouTube Screenshot
Bugatti Karton & Papporghini Sián

Bugatti Karton & Papporghini Sián

Karton statt Chiron: Diese selbstgebastelten “Supercars” sind zwar nicht besonders sicher, dafür aber unschlagbar preiswert.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 05.05.2020

Wer viel Zeit und viel Geld hat, kauft sich ein Supercar. Wer zwar viel Zeit, aber kein Geld hat, muss sich selbst eines bauen. Das kann auf hohem Niveau passieren, wie es beispielsweise der US-amerikanische Physiker vorexerziert, der seinem Sohn einen Lamborghini Aventador aus dem 3D-Drucker baut. Es funktioniert aber auch mit noch sehr viel weniger Budget, sofern die Motivation, die Fingerfertigkeit und das Kreativitätslevel stimmen: Auf dieser mageren Grundlage haben zwei vietnamesische YouTuber gleich mehrere fahrbare (!) Supercar-Nachbauten (hauptsächlich) aus Karton gebastelt.

Das Lamborghini Sián-Tretauto aus Pappkarton

Als Basis für ihre “Supercars” nutzen die Bastler alte Fahrräder, selbst zusammengezimmerte Rahmenkonstruktionen aus Holz oder Metall geben den Fahrzeugen Stabilität, und jede Menge Pappkarton sorgt für die entsprechende Optik. Angesichts der stark limitierten Ressourcen und eines Budgets von gerade einmal etwa 90 Euro je Fahrzeug ist es absolut bemerkenswert, welche Detailtreue die Jungs dabei auf die Räder stellen.

Der Bugatti Karton, äh, Chiron

Auf ihrem YouTube-Kanal NHẾT TV finden sich mehrere Videos zu den “Nachbauten”, die die Vietnamesen in den vergangenen Jahren erschaffen haben. Ein motorisierter Lamborghini Aventador SVJ mit Steinpulver-Beschichtung ist das bis dato teuerste Projekt, das die Bastler in die Tat umgesetzt haben – knappe 450 Euro stecken in dem selbstgemachten Supercar. Dafür fährt er auch richtig schnell – wenn er nicht gerade in der Einfahrt stecken bleibt.

Selbstgebastelter Lamborghini Aventador SVJ

Auch gut ist der knallrote Ferrari, der nicht nur an der Tankstelle alle Blicke auf sich zieht.

Der Papp-Ferrari an der Tankstelle

Ihr wollt selbst kreativ werden? Hier gibt’s einige kostenlose Bastel-Ideen zum Einstieg, bevor ihr euch ans Karton-Supercar wagt.


Voriger
Nächster