Test VW Golf eTSI Style: Schlankes für die breite Masse

Kluge Hybrid-Choreografie und gewohnte Geschmeidigkeit, nur den Beifahrer zum Sendersuchen muss man selbst mitbringen. Der Golf zur Zeit ist auch nicht mehr zwingend ein TDI.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 27.05.2020

Natürlich ist die Kontinuität gewahrt geblieben, fürs Verschrecken der bisherigen Kundschaft und Gewinnen neuer Freundeskreise ist der ID.3 zuständig. Damit bleibt der Golf 8 natürlich eine berechenbare Größe, vor allem außen. Obwohl keine Linie auf der anderen blieb, wirkt er, als wäre er immer schon da gewesen, es ist das gleiche Phänomen wie bei Freunden, die aus dem Urlaub kommen: Auch der Golf wird sofort erkannt, schaut aber irgendwie frisch und erholt aus.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster