Renault Clio im Test: Familie Klein

Eines der meistverkauften Autos Europas möchte auch in seinem fünften Leben, dass dies so bleibt.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 13.11.2019

Kommen wir gleich zur Sache: Er ist das meistverkaufte Auto Europas neben dem VW Golf. Da ist eine Runderneuerung eine verantwortungsvolle Aufgabe. Nichts darf schiefgehen. Also: Größer ist der neue Clio nicht geworden, aber besser. Das sei vorab schon verraten. Das typisch Französische hat man aufs ­Rudimentäre zurückgedrängt, viel mehr als die Raute am Kühlergrill ist davon nicht geblieben, sieht man einmal vom Design ab, das schlüssig in die Renault-Linie passt. In seinem Grundcharakter ist der neue Clio ein gelungenes Auto, auch nach globalen Kriterien. Gefälliges Aussehen, gute Federung, guter Antrieb, gute Verarbeitung, guter Preis. Keine weichen Sitze, keine weiche Federung, keine klapprigen Plastikteile, keine versteckten Schlampereien unter Blenden und Abdeckungen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster