Elektro-Porsche Taycan kann jetzt vorbestellt werden – oder so ähnlich

Porsche bietet Interessenten jetzt die Möglichkeit, sich eine “Anzahlungsoption” für den Taycan zu sichern. Einen Anspruch auf das tatsächliche Fahrzeug beinhaltet das aber nicht.

22.08.2018 Online Redaktion

2019 bringt Porsche sein erstes rein elektrisches Modell auf den Markt. Jetzt ist es möglich, den mit Spannung (Wortwitz beabsichtigt) erwarteten Taycan vorzubestellen. Auf seiner Website bietet Porsche Interessenten die Möglichkeit, sich eine “Anzahlungsoption zu sichern”. Die Höhe besagter Anzahlung, die nach erfolgter Registrierung bei einem Porsche-Zentrum freier Wahl zu leisten ist, wird nicht festgeschrieben.

Anzahlung in Höhe von 2.500 Euro “empfohlen”

Aber: “Porsche Deutschland GmbH empfiehlt ihren teilnehmenden Porsche Zentren, von den Teilnehmern der Taycan Anzahlungsoption eine Anzahlung in Höhe von 2.500 € inklusive Umsatzsteuer in gesetzlicher Höhe zu verlangen, welche Sie bis zu einem etwaigen späteren Kauf eines Taycan jederzeit zurückverlangen können und über die ein Zertifikat als Zahlungsbestätigung ausgestellt wird.” Heißt, dass die Anzahlung bei einem etwaigen Kauf angerechnet wird.

Anzahler haben keinen Anspruch auf das tatsächliche Auto

Mit der Anzahlung wird den Interessenten aber weder ein Anspruch auf Lieferung eines Taycan, noch eine bevorzugte Behandlung bei der Kaufabwicklung zugesprochen. “Ihre Teilnahme an der Taycan Anzahlungsoption begründet insbesondere keinen Kaufvertrag über einen Taycan zwischen Ihnen und dem von Ihnen im Rahmen der Registrierung ausgewählten Porsche Zentrum”, heißt es da. Das einzige, was fix zugesichert wird, ist die Versorgung des Interessenten mit  “aktuellen und exklusiven Informationen rund um den Taycan und das Thema Elektromobilität bei Porsche.”

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema