Opel Grandland X 1,2 Turbo Test
 

Opel Grandland X 1,2 Turbo: In der Höhe liegt die Kraft

Das SUV als Kombi als Lifestyle-Verstärker als Leatherman. Und dass er seinem Zwilling nicht besonders ähnlich schaut, stört hier ohnedies niemanden.

22.05.2018 Online Redaktion

Ein Artikel aus der Autorevue Extra 2018Aktuelle Abo-Angeboten findet ihr hier

Die Schubladen, in die man neue Autos steckt, müssen neuerdings luftig und durchlässig sein, sonst geht sich’s nicht aus. Die Persönlichkeit des Grandland X weist zwar in die SUV- und Crossover-Richtung, aber ein bisserl vom Kombi darf auch mitmischen – der ist mit subtilen Designtricks ein Stückerl in die Höhe gehoben, breitet 514 bis 1652 Liter Laderaum aus, die Heckklappe öffnet, wenn man per Fuß unter der Stoßstange herumwedelt. Funktioniert mit Schuhgröße 46 nicht beim ersten Fußwedler, aber grundsätzlich gut und lückenlos. Nein, herumstreunde Feldhasen vermögen die Heckklappe nicht zu öffnen, weil die haben keinen Schlüssel eingesteckt.

Kunststoffblenden helfen, die Karosserie etwas dynamischer, weil flacher aussehen zu lassen. Pflegeleicht bei Rempeleien aller Art sind sie obendrein.

Der Opel Grandland X ist das größte der mittlerweile drei Opel-SUVs. Drunter rangiert der Mokka X als Einziger mit Allrad-Option, noch günstiger ist der Crossland X, wie der Grandland schon der Kooperation mit Peugeot entwachsen.

Opel Grandland X 1,2 Turbo Test
© Bild: Andreas Riedmann

Opel Grandland X 1,2 Turbo im Test

Angst vor Verweichlichung der Markenidentität ist trotz allem unbegründet, denn der Grandland X fühlt sich in allen Facetten opelesk an, also solide, ein wenig kantig und straff, verbindlich und unverspielt. Natürlich sitzt man ein Stückerl höher als die normalen Kombifahrer, findet hinten einen groß dimensionierten Fond, der weder an den Knien noch an der Frisur scheuert, und man ist selbst in diesem 4,48-Meter-Auto mit einem 1,2-Liter-Dreizylinder erfrischend motorisiert. An den 130 PS und 230 Nm arbeitet freilich ein Turbolader mit, mit voller Freude erst ab 2000 U/min, dann aber lückenlos. Die Frage, ob man das gut schaltbare und sauber abgestufte Sechsgang-Schaltgetriebe oder die Sechsstufenautomatk wählt, ist eine der persönlichen Vorlieben und der 1.700 Euro, die die Automatikversion teurer ist.

Opel Grandland X 1,2 Turbo Test
© Bild: Andreas Riedmann

Der ganze Grandland X 1,2 Turbo in Top-Ausstattung Ultimate kostet 33.100 Euro, gute zehn Tausender mehr als die Basisversion, die Ausstattungsliste (Kurzfassung im Datenkasten) erklärt den Unterschied. Wenn Sie dies lesen, ist die Zeit der Lenkradheizungen schon vorbei. Als wir fuhren, war sie in Hochform, die Lenkrad- und Sitzheizung aber auch.

Shortcut

Was wir mögen
Das Verbindliche, tresorhaft Solide, das dem Grandland X so lückenlos innewohnt.
Was uns fehlt
Irgendwer, der wieder einmal den überflüssigen Hinweis auf Peugeot-Verwandtschaft ausstreut.
Was uns überrascht
Nicht der fehlende Allrad, sondern dass sich Opel drei SUVs leistet.
Perfekt, wenn …
… der bisherige Opel zu niedrig war.
Die Konkurrenz
Audi Q3, BMW X1, DS7, Ford Kuga, Honda CR-V, Hyundai Tucson, Jeep Compass, Kia Sportage, Mazda CX-5, Peugeot 3008, -Renault Kadjar, VW Tiguan etc.

Daten Opel Grandland X 1,2 Turbo DI Ultimate

Preis  € 33.100,– (NoVA 7 %)
Basispreis € 22.700,– (Cool & Sound)
Steuer jährlich € 538,56
Motor, Antrieb Dreizylinder-DI-Turbobenziner (1199 ccm), 6-Gang-Schaltgetriebe, Frontantrieb.
Leistung/Drehmoment 96 kW (130 PS)/5500/min, 230 Nm/1750/min.
Fahrleistungen 0-100 km/h 11,1 sec, Spitze 188 km/h, Normverbrauch/CO2 6,4/4,9/5,4 l/100 km/124 g/km. Testverbrauch 7,2 l/100 km.
Dimensionen 5 Sitze, L/B/H 4477/1856/1609 mm, Tank 53 l, Kofferraum 514–1652 l. Räder 235/50 R 19.
Gewichte Leergew. 1433 kg, Zuladung 497 kg, Anhängelast 1350 kg.
Sicherheit Euro NCAP *****/84/87/63/60 % (2017)
Ausstattung 2-Zonen-Klimaautomatik, Alufelgen, Frontscheibenheizung, Sitze Stoff/Kunstleder, Alu- Sportpedale, Adaptives LED-Fahrlicht, Wireless Charging, Denon-Soundsystem, Navigation, Sitzheizung v. & h., Alufelgen, Park-&-Go-Paket (mit 360°-Kamera), Wärmeschutzglas.
Extras Metallic-Lack € 615,–, OnStar Online- und Serviceassistent € 512,–, Dachreling € 307,–, Lederausstattung € 1.280,–, Panorama-Glasdach € 717,–, Wireless Charging € 154,–, CD-Player € 154,–.

Opel Grandland X 1,2 Turbo Test
© Bild: Andreas Riedmann

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen