Kia Soul 1,6 T-GDI GS-Line: Krakeele mit Seele

Exzess in Ausstattung und Leistung trifft Auto, das wie ein Schuhkarton aussieht: Das kann auch ein Bauchfleck mit Anlauf werden.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 30.03.2017

Der Kia Soul läuft bei uns, also in der Autorevue, als SUV, Wikipedia sagt hingegen, er ähnle einem Minivan, ohne aber dessen Variabilität zu besitzen. Da kommt er bei uns besser weg, denn von einem SUV erwartet sich keiner extra was.

In Österreich war der Soul nie ein großer Erfolg: um die 300 Stück im Jahr, der Ceed verkauft sich achtmal so gut. Global schlägt sich das freundliche Auto aber nicht schlecht, zwischen 2008 und 2015 wurden eine Million Stück exportiert. In den USA werden über 100.000 Souls im Jahr verkauft.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster