1/12
Chevrolet verschabschiedet die C7 mit der ZR1. Freude.
 

Chevrolet Corvette ZR1: Vettrüsten

Entgegen allen Ankündigungen gibt es eine neue. Eine neue stärkste Corvette aller Zeiten. 765 PS und 969 Newtonmeter sollen die Chevrolet Corvette ZR1 für das Monsterduell rüsten.

13.11.2017 Online Redaktion

Und tschüss. Die Chevrolet Corvette C7 soll alsbald abgelöst werden. Eine neue mit Mittelmotorkonzept soll schon in den Startlöchern stehen. Doch ohne großen Knall geht es nicht und dieser Knaller heißt Chevrolet Corvette ZR1 (doch, ohne Bindestrich zwischen “R” und “1”).

Chevrolet Corvette ZR1 Logo
© Bild: Chevrolet

Mit der Chevrolet Corvette ZR1 geht das Wettrüsten also doch weiter.

Wettrüsten wider Willen

Dass es dieses Auto gibt ist eher der Konkurrenz denn einem Chevrolet internen Zwang heraus zu verdanken. Denn die Konkurrenz von Chrylser (Dodge Demon mit 852 PS) und Ford (Shelby Super Snake mit 750 PS) hat der Marke die Superlative um die Ohren gehauen. Chevrolet selbst verkündete bei der Präsentation der Z06 (659 PS) noch, dass man sich nicht länger am Wettrüsten beteiligen wolle und die Spitze der Corvette-Leistung erreicht sei. Das war im Jahr 2014.

Ab kommendem Jahr ist diese Ankündigung nichts mehr wert. Die Chevrolet Corvette ZR1 wird aus dem 6,2-Liter-Kompressor-V8 saftige 755 PS holen und 969 Newtonmeter bereitstellen. Damit ist das Auto das stärkste, das jemals bei Chevrolet in Serie gebaut wurde. Erreicht wird das Leistungsplus vor allem durch die Aufladung. Der Kompressor schickt 52 Prozent mehr Luft in den Block als noch die Variante in der Z06. Dazu kommt eine duale Einspritzung (Direkt- und Saugrohreinspritzung). Durch das enorme Leistungsplus wird eine wesentlich effizientere Kühlung notwendig. Etwa doppelt so viel Wärme muss das System ableiten. So gibt es vier zusätzliche Kühler (also insgesamt 13) und riesige Lufteinlässe in der Motorhaube.

Chevrolet Corvette ZR1
© Bild: Chevrolet

Die ZR1 ist der stärkste Serien-Chevrolet aller Zeiten.

Aerodynamik für alle Ansprüche

Für die ZR1 wird Chevrolet zwei unterschiedliche Aerodynamikpakete anbieten. Größter Unterschied ist dabei der Spoiler. In der Standardausführung liefert der Low Wing 70 Prozent mehr Abtrieb als die Z06-Variante. Diese Version ist darauf ausgelegt, die Höchstgeschwindigkeit von 338 Stundenkilometern sicher zu stellen. Gegen Aufpreis gibt es das Performance Package, das (geeigneten Fahrer vorausgesetzt) optimierte Rundenzeiten garantieren soll. Im Paket enthalten ist ein auf zwei Arten verstellbarer High Wing, der rund 60 Prozent mehr Abtrieb als bei der Z06 garantiert.

Ein erster Blick auf die Corvette ZR1

Um die Masse von 1.580 Kilogramm standesgemäß zu verzögern verbaut Chevrolet serienmäßig Carbon-Keramik-Scheiben – vorne mit Sechskolbenzange, hinten mit Vierkolbenzange. Die Bremssättel können gegen Aufpreis auch eingefärbt werden. „Sebring Orange Design Package“ ist das Zauberwort. Außerdem gehören Gurte und Ziernähte in Orange dazu.

Chevrolet Corvette ZR1 Innenraum
© Bild: Chevrolet

Erstmals in einer ZR1: Automatikgetriebe.

Erstmals Automatikgetriebe in der ZR1

Zum ersten Mal überhaupt wird in einer ZR1 ein Automatikgetriebe angeboten. Selbstverständlich können die acht Gänge aber auch manuell per Paddles durchgeschossen werden. Wer überhaupt selbst schalten möchte, der bekommt das bekannte Sieben-Gang-Schaltgetriebe.

Die Corvette ZR1 (Erlkönig) auf der Nordschleife

In den Handel kommt der Wagen – zumindest in den USA – im Frühjahr 2018. Wahrscheinlich wird die Chevrolet Corvette ZR1 dabei die magische Hürde von 100.000 Dollar reißen. Falls nicht, gibt es reichlich Möglichkeiten den Endpreis zu erhöhen: Immerhin gibt es klimatisierte Ledersitze (also Sitzheizung und –kühlung gleichermaßen), ein Bose-Sound-System und Lenkrad mit Karbonkranz werden es in die Aufpreisliste schaffen.

Chevrolet Corvette ZR1
© Bild: Chevrolet

Cool bleiben. Dieser Wagen braucht viel Luft.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema
  • arctic

    Die ZR-1 hat gefehlt, es geht einfach nicht ohne das Topmodell.

    Der dazu passende Film ist “The Last Stand” mit Arnold Schwarzenegger

pixel