Alles, aber nicht zu viel – der BMW X1 im Test

Gäbe es für Vernunft eine Obergrenze, würde sie wohl etwa auf dem Niveau dieses Automobils verlaufen.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 04.10.2019

Man sollte schon behaupten dürfen, manche Autos entwickelten Persönlichkeit oder Charakter, auch wenn diese Attribute wohl eher dem Menschen zuzuschreiben wären als einer Maschine. Der BMW X1 ist so ein Beispiel, insbesondere in der Variante als starker Diesel mit Allradantrieb. Auf der Stelle vergisst man, dass man in einem SUV sitzt, es zählt nur mehr der gute Überblick, auf der Stelle vergisst man auch jede Diesel-Diskussion. Der Dieselmotor in Kombination mit dieser extrem reaktionsschnellen Achtgang-Wandlerautomatik bringt ein dynamisches Verhalten von außergewöhnlicher Güte: spontan, kraftvoll, unmittelbar in der Umsetzung der Gaspedal- wie auch Lenkbewegungen. Der Dieselmotor hat in dieser Hinsicht längst den Benziner an der Spitze abgelöst. BMW demonstriert das besonders krass in seiner markentypischen Konzentration auf ein möglichst unschlagbares Fahrgefühl, eingebettet in robust anmutendes Design. Das Geheimnis ist wohl, dass das alles schlüssig zusammenpasst.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster