Aston Martin Vanquish: Im Jet Stream der Moderne

Wie man mit Schönheit, einem brutalen Zwölfzylinder und viel technischer Raffinesse eine ehrwürdige Marke wiederbelebt und einen wichtigen Mann zu allerletzt fahren lässt

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 04.01.2017

Ein Artikel aus der Autorevue vom Juni 2001.

Musik. Leise brodelnde Töne, sich fest aus tiefen Bässen nährend, trotzdem zart, zärtlich beinahe, ein Züngeln, ein Gurgeln, ein Raunen am Ohr. Sinnlichkeit der Klangfarbe. Die Nackenhaare reagieren, schlagartig, die Rede stirbt mitten im Satz. Du denkst an Odysseus, der, stellvertretend für alle Helden der Menschheit, vom Gesang der Sirenen in die Knie gezwungen wurde.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster