Werk

Hebet das Heck – Alfa Romeo 75

Der Alfa 75 servierte mit Transaxle-Bauweise, Doppelnockenwellen-Motor und Keilform die Essenz des Alfa-Spirits. Die Modelle danach basierten auf Fiats.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 08.01.2016

Alle technische Raffinesse aber stand im Schatten der Keilform, die eine KEILFORM war vom Bug bis zum ungefähr doppelt so hohen Heck. Dabei waren die Alfa-Fans schon gut darauf eingestellt, schließlich kam auch die Giulietta, Nachfolgerin der legendären Giulia, als Keil ins Straßenbild – da brauchten die Fans ein bisserl, um sich restlos dran zu gewöhnen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster