YouTube Screenshot
Übertreibungsneigung: Wasabi Supra mit 2800 PS und viel Feuer

Übertreibungsneigung: Wasabi Supra mit 2800 PS und viel Feuer

Kein Meister des Understatements: Diese/r “Wasabi Supra” mit 2800 PS-Hemi-V8 und Mega-Turbo hat ordentlich Feuer.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 17.01.2020

Mit Zurückhaltung hat diese/r Supra* nichts am Hut. Die Tuningschmiede ProSpeed Autosports aus Houston in Texas hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Supra MKIV zum Drag Racing-Overlord umzurüsten. Als Herzstück fungiert ein Hemi-V8 von Arrow Machine, der mit einem gigantischen Precision-Turbolader auf eine Leistung von über 2.800 PS kommen soll.

*Der oder die Supra? An der Artikelfrage scheiden sich die Geister. Da Toyota selbst dem ikonischen Namen einen maskulinen Artikel voranstellt, haben auch wir uns für diese Variante entschieden und berichten fortan von dem Supra.

Wasabi, senfgelb

Ein solches Monstrum verdient natürlich auch einen entsprechenden Namen. Dem “Wasabi Supra” wurde sogar eine eigene Facebook-Seite gewidmet, auf der Freude des gepflegten Übermaßes ihre Fortschritte verfolgen können. 2018 gaben die Er- bzw. Umbauer auf dieser Plattform erstmals einen Vorgeschmack auf ihre kompromisslose Herangehensweise an das Thema, in den darauffolgenden Monaten wurde der goldgelbe Flitzer noch weiter nachgeschärft (pun intended). Apropos: Die Lackfarbe heißt “Austin Gelb”, erinnert eher an Senf als an Wasabi und könnte euch von BMW M durchaus bekannt vorkommen.

https://www.facebook.com/WasabiSupra/videos/2729995987027425/

Viertelmeile in 6,23 Sekunden

Ende 2019 hat der Wasabi Supra seine bis dato beste Leistung auf den Asphalt gelegt und die Viertelmeile (knapp 400 Meter) in 6,231 Sekunden bei einer Spitzengeschwindigkeit von rund 375 km/h absolviert.

https://www.facebook.com/1320Videos/photos/a.438333882111/10157977667497112

Video: Wasabi-Supra in Aktion

Doppelt scharf

Übrigens: Auch auf der SEMA 2019 gab es einen Supra mit dem Beinamen “Wasabi” zu bewundern. Bei dem giftgrünen Konzeptfahrzeug, das Toyota selbst auf die Tuning-Messe gebracht hat, handelt es sich aber (ganz offensichtlich) nicht um den eben besprochenen goldgelben Flammenwerfer, sondern um einen modifizierten GR Supra, Modelljahr 2020.

Übertreibungsneigung: Wasabi Supra mit 2800 PS und viel Feuer
© Bild: Toyota