Unbelehrbarer Pick-up-Fahrer: Das passierte innerhalb von nur fünf Tagen

Innerhalb weniger Tage wurde ein Amerikaner gleich zwei Mal von der Verkehrspolizei aufgehalten. Der Grund: Er hatte seinen Pick-up so voll beladen, dass es fast schon als Kunstform angesehen werden könnte.

30.06.2018 Online Redaktion

Schon klar: Wer sich einen Pick-up zulegt, muss vermutlich häufiger große, sperrige Gegenstände transportieren. Dafür wird diese Art von Fahrzeugen schließlich hergestellt. Vermutlich deshalb wollte es ein US-amerikanischer Pick-up-Fahrer überhaupt nicht einsehen, dass die Polizei ihm einreden wollte, sein Ladegut stelle ein Sicherheitsrisiko dar. So könnte man es erklären, dass der Mann innerhalb von nur fünf Tagen gleich zwei Mal mit gigantischen Aufbauten auf der Ladefläche erwischt wurde.

**FROM THE FILES OF SOME JUST DO NOT GET IT**
On June 20th, the Massachusetts State Police stopped the party on the…

Gepostet von Chicopee Police Department am Montag, 25. Juni 2018

Mit der Büro-Einrichtung wurde der Pick-up-Fahrer am 20. Juni von der Massachusetts State Police erwischt. Die Officers beanstandeten die ungesicherte Ladung, und die verdeckten Rücklichter und Nummerntafel. Am 25. Juni war ein Beamter des Chicopee Police Departments mit dem selben Fahrer und einem ähnlichen Problem konfrontiert: Dieses Mal hatte der Mann seinen Pick-up mit etwas vollgestopft, das wie ein halber Wald aussieht.

Gepostet von Chicopee Police Department am Montag, 25. Juni 2018

Der unbelehrbare Pick-up-Fahrer bekam also den zweiten Strafzettel innerhalb weniger Tage ausgestellt – und das für quasi ein und dasselbe Vergehen. In ihrem Facebook-Posting spricht das Chicopee Police Department auch davon, dass der Mann zu einer Nachschulung in Sachen Verkehrssicherheit verdonnert werden könnte.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema