YouTube
Snacks im Stau

Snacks im Stau

Während eines stundenlang andauernden Staus nahm ein Taco-Food Truck den Betrieb mitten auf dem Freeway bei Seattle auf.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 01.03.2017

Food Trucks sind etwas Großartiges: Es sind Trucks, randvoll gefüllt mit Essen sowie Gerätschaften und Personen, die in der Lage sind, dieses ansprechend zuzubereiten. In manchen Situationen erfreuen sich die Mini-Küchen auf Rädern aber noch größerer Beliebtheit als sonst: Beispielsweise, als am vergangenen Montagmorgen ein mit Propangas gefüllter Tankwagen umkippte und alle Spuren der Freeways I-5 in Seattle gesperrt werden mussten. Ein Glück, dass sich unter den im Mega-Stau gefangenen Fahrzeugen auch ein Taco-Truck befand, dessen Betreiber zu improvisieren wussten.

Zeit für Tacos

Die Insassen des “Tacos El Tajin”-Food Trucks bewiesen ein untrügliches Gespür sowohl fürs Geschäft als auch für Situationen, in denen das Bedürfnis der Menschen nach seelenwärmendem mexikanischen Essen sprunghaft ansteigt, und öffneten seine Pforten bzw. Verkaufsfenster kurzerhand mitten auf dem Freeway. Da der Stau mehrere Stunden andauern sollte, hatten die entnervten Autofahrer genügend Zeit, in aller Seelenruhe ihre Tacos, Burritos und co. zu ordern, zu verzehren und danach noch die Autositze von Zwiebelstücken und Soßenresten zu befreien.

Dankbare Kundschaft

“Taco El Tajin” hat seit diesem Zwischenfall jedenfalls zahlreiche neue Fans, wie KOMO News berichtet. Ob diese ihr neues Lieblingsrestaurant auf Rädern jemals wiederfinden werden, ist fraglich: Schließlich steht der Standort auf dem Freeway (glücklicherweise) nicht dauerhaft zur Verfügung. Auch, wenn er für den Taco-Truck vermutlich einer der erfolgreichsten und publikumswirksamsten war.

Themen