pixabay.com / junko
Deutscher findet Auto wieder - 20 Jahre nachdem er es "verloren" hatte

Deutscher findet Auto wieder – 20 Jahre nachdem er es “verloren” hatte

Vor 20 Jahren vergaß ein Deutscher, wo er sein Auto abgestellt hatte. Nun wurde das Fahrzeug wieder entdeckt – an genau dem Ort, wo es sein Besitzer einst geparkt hatte.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 18.11.2017

So ziemlich jeder vergisst von Zeit zu Zeit, wo er sein Auto abgestellt hat. In den meisten Fällen findet man das Fahrzeug auch nach ausgedehnten Momenten der Ratlosigkeit dann aber doch wieder. Aber eben nicht in allen: Wie die Augsburger Allgemeine berichtet, vermisste ein Deutscher sein geparktes Auto ganze 20 Jahre lang. Nun tauchte es wieder auf – und wie sich herausstellte, hatte es die ganzen zwei Jahrzehnte lang genau auf dem Platz gestanden, auf dem es sein Besitzer einst abgestellt und vergessen hatte.

Wiedersehen macht Freude – oder doch nicht?

In der Garage eines Industriegebäudes fristete das Auto 20 Jahre lang sein Dasein. Vermutlich wäre es noch länger dort geblieben, hätte das Gebäude nicht abgerissen werden sollen. Das vergessene Fahrzeug wurde entdeckt und seinem mittlerweile 76-jährigen Besitzer zurück gegeben. Die Freude über das unerwartete Wiedersehen währte allerdings nicht lange: Das Auto ist mittlerweile nicht mehr fahrtüchtig und muss verschrottet werden.

Kein Einzelfall

Die Geschichte mit dem nicht gerade erfreulichen Ende erinnert an den Fall des Schotten, der den BMW eines Kumpels in einer Parkgarage in Manchester “verloren” hatte. Das Auto wurde allerdings “schon” nach sechs Monaten wieder gefunden – hatte bis dahin allerdings bereits stolze 5.900 Euro an Parkgebühren angehäuft.

Themen