1/6
 

Diese 2019er Corvette hat gerade einmal 24 Kilometer überlebt

Diese 2019er Corvette hatte kein langes Leben: Mit nur 15 Meilen (ca. 24 Kilometern) am Tacho passierte DAS.

19.07.2018 Online Redaktion

Ein tolles Auto zu schrotten, ist immer bitter – ganz besonders, wenn man noch gar keine Gelegenheit hatte, sich daran zu erfreuen. Der Amerikaner, der seinen McLaren 720S bereits am Tag nach dem Kauf in Altmetall verwandelt hat, kann ein Liedchen davon singen. Ebenso wie derjenige, der für den Zustand dieser 2019er Corvette verantwortlich ist. Das Auto, das auf der Gebrauchtwagenplattform Copart zum Verkauf angeboten wird, hat gerade einmal 15 Meilen (ca. 24 Kilometer) am Tacho.

© Bild: Copart Screenshot

Während die Front der Corvette durchaus als Totalschaden bezeichnet werden kann, sieht man ihr ihre Unpässlichkeit von hinten gar nicht an. Man könnte den Wagen also zum Angeben in die Garageneinfahrt stellen, um Passanten zu beeindrucken.

© Bild: Screenshot Copart

Auch der Motor scheint halbwegs intakt zu sein – auch für ihn und weitere Teile wird bestimmt jemand Verwendung finden. Deshalb liegt das aktuelle Gebot (Stand 19.7.) auch bereits bei 20.600 US-Dollar. Trotzdem ist der Wertverlust für ein Auto, dass es dem Kilometerstand zufolge kaum vom Händlerparkplatz geschafft hat, enorm: Neu hat die Corvette laut Inserat 70.347 US-Dollar gekostet. Aber es gibt ja auch ein kleines Manko: Die Motorhaube ist immer offen, wie das Auto selbst beantstandet.

© Bild: Copart Screenshot

Verunfallt ist die Corvette übrigens auf einer Autobahnabfahrt. Die Bilder, die das Auto an die Ziegelwand geschmiegt zeigen, sehen gar nicht so schlimm aus – aber wie so oft ist das nur eine Frage der Perspektive.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema