McLaren 720S: “Gekauft am Freitag, geschrottet am Samstag”

Im US-Bundesstaat Virginia verunfallte ein Amerikaner mit seinem McLaren 720 S. Besonders bitter: Er hatte das Supercar erst einen Tag davor für rund 300.000 Dollar gekauft.

17.07.2018 Online Redaktion

Einem Supercar sollte man mit dem nötigen Respekt begegnen – ansonsten kann die erste Ausfahrt leicht eine unschöne Wendung nehmen. Zum Beispiel gegen einen Baum. So geschehen im Fairfax County im US-Bundesstaat Virginia, wo ein übermütiger Fahrer mit seinem McLaren 720S am vergangenen Samstag verunfallte. Besonders bitter: Er hatte das Supercar erst am Freitag, also einen Tag vor dem Crash, gekauft.

Der McLaren hatte um die 300.000 US-Dollar gekostet, berichtet die Fairfax County Police. Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist, handelt es sich bei dem Unfall um einen Totalschaden. Der Fahrer wurde mit “nicht lebensbedrohlichen” Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die Unfallursache sei überhöhte Geschwindigkeit gewesen, so die Polizei.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema