facebook.com/AutobahnSg

Dieser Automat verkauft Supercars in Singapur

Cola, Chips und Zigaretten waren gestern – heute shoppt man Supercars am Automaten. Zumindest in Singapur.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 17.05.2017

Dass man Cola, Chips und Zigaretten am Automaten kaufen kann, ist ja schön und gut. Aber was, wenn man mal dringend ein Supercar braucht? Autobahn Motors hat die Lösung – und errichtete den “größten Luxus-Auto-Automaten der Welt” in Singapur.

Supercars statt Gebrauchtwagen und Touchscreen statt Münze

Einen Automaten, der Gebrauchtwagen verkauft, haben wir schon einmal gesehen – und zwar in den USA. Die Luxus-Variante steht seit Dezember 2016 in Asien und verkauft keine Gebrauchten, sondern echte, lebensgroße Supercars – von Ferraris über Lamborghinis und Maseratis, bis hin zu Aston Martins. Passend zum Firmennamen gibt’s bei Autobahn-Motors auch ausgewählte Modelle von Mercedes, BMW und Porsche. Auch ein waschechter 1955 Morgan Plus 4 ist hier erhältlich, insgesamt warten rund 60 Autos auf 15 Stockwerken auf ihre neuen Besitzer. Im Gegensatz zur Carvana-Car Vending Machine in den USA shoppt man die Supercars am Singapurer Automaten nicht mit einer überdimensionalen Münze, die man zuvor im Internet erworben hat, sondern ordert sein gewünschtes Fahrzeug mittels Touchscreen im Erdgeschoss des futuristischen Gebäudes. Dieses wird dann vollautomatisch innerhalb von etwa zwei Minuten zu seinem Kunden transportiert. Keine Sorge – das System agiert sanfter als die Mechanismen, die in “normalen” Automaten die Colaflaschen durch die Gegend schmeißen.

Gepostet von Autobahn Motors am Freitag, 5. Mai 2017

Parken wir bald im Automaten?

Der Auto-Automat steht in der Jalan Kilang, Hausnummer 20. Ihn zu bauen, kostete 3 Millionen Singapur-Dollar (etwa 1,9 Mio. Euro). “Wir mussten unseren Anforderungen nach Platz für viele Autos nachkommen. Gleichzeitig wollten wir kreativ und innovativ sein”, erklärte Autobahn Motors-Chef Gary Hong gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters. Betreiber von Parkhäusern hätten bereits Interesse an seinem Konzept der Auto-Aufbewahrung gezeigt.

It’s been a crazy week! #thecozyboys #asvp_lou #jscottandshit #abmtower #carvendingmachine

Posted by Autobahn Motors on Sunday, May 21, 2017

Familienbetrieb mit Erfolgsbilanz

Hong leitet Autobahn Motors zusammen mit drei Brüdern. Seit 25 Jahren ist das Familienunternehmen auf den Verkauf von gebrauchten Luxusautos spezialisiert. Auch das Konzept des “Automaten” scheint aufzugehen: Laut eigenen Angaben hat Familie Hong in den ersten Monaten bereits 30 Autos verkauft. Die meisten Käufer waren Männer, aber auch eine “beträchtliche Anzahl an Frauen” würde das Angebot in Anspruch nehmen, so Hong. Seine Kunden interessieren sich vor allem für deutsche Autos – das teuerste Fahrzeug, dass Autobahn Motors bisher an den Mann (oder die Frau?) gebracht hat, ist aber ein Rolls Royce Phantom Drophead Coupé um 900.000 Singapur-Dollar (ca. 571.000 Euro).


Schlagworte:
Voriger
Nächster