Screenshot
Racing Rookie 2022: Jetzt aber schnell!

Racing Rookie 2022: Jetzt aber schnell!

Mit einer kleinen Verspätung geht die große Rennsport-Nachwuchssuche von autorevue, Ford und ÖAMTC Fahrtechnik in eine neue Runde. Wir suchen den Racing Rookie 2022. Hast du das Zeug, ein echter Racer zu sein?

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 23.06.2022

Ja, es hat auch uns erwischt. Die Zulieferketten haben nicht so gespielt, wie wir das wollten, darum sind alle Vorausscheidungs­termine in den Juli gerückt. Doch das Warten war es wert, stehen doch nun lauter ladenneue Ford Fiesta EcoBoost ST-Line am Start.

Worum es geht? Du bist Rallyefan und kannst die finanzielle Hürde für den Einstieg in den Motorsport nicht überwinden? Dann haben wir für dich etwas Besonderes: Bei uns kannst du dir einen echten Rallye-Fiesta abholen – plus professionelle Unterstützung für deine erste Saison. Vorausgesetzt, du bringst eine ordentliche Portion automobiles Geschick mit – und bist zwischen 16 und 20 Jahre alt. Das bedeutet gleichzeitig, dass der Führerschein keine Grundvoraussetzung für deine Teilnahme ist. Stattdessen erhältst du für den Bewerbstag eine OSK-Tageslizenz, damit von recht­licher Seite alles in Ordnung ist. Überhaupt sind die 36 Euro Startgebühr recht gut angelegt. Neben der Lizenz gibt es noch ein Racing-Rookie-Outfit (T-Shirt und Kappe), eine Halbjahresmitgliedschaft beim ÖAMTC plus ein halbjähriges Abonnement deines Lieblingsautomagazins, der autorevue.

Wie schaut dein Tag aus? Eingangs gibt es ein Briefing von den ÖAMTC-Fahrtechnik-Instruktoren, die selber zum Großteil über längere Motorsporterfahrung verfügen und Benzin im Blut haben. Was du hier beigebracht bekommst, ist das kleine Einmaleins des ambitionierten Autofahrens. Wie sitze ich richtig drinnen, damit ich das Auto spüren kann? Was ist Unter-, was Übersteuern? Wie bremse ich richtig und vor allem wann? Wie sieht ein gewollter Lastwechsel aus?

Im Anschluss gibt es freies Fahren am Parcours, damit du dich an dein Auto – einen serienmäßigen Ford Fiesta ST-Line mit 150 PS – gewöhnen kannst. Und das auf unterschiedlichen Untergründen, wo du dein Gefühl fürs Auto kalibrierst. Anschließend geht es auf die Kartbahn, auf der man sich nicht zu hetzigen Hallenkart-Duellen hinreißen lassen darf. Denn: Für uns ist deine schnellste Rundenzeit wichtig – wie beim Formel-1-Qualifying.

Racing Rookie 2022: Jetzt aber schnell!
© Bild: Jürgen Skarwan
Im Abschlussbewerb heißt es: Hammertime! Geschwindigkeitsfenster treffen, heckschwenk parieren und Hütchen stehen lassen.“

Coolness ist bei der letzten Station gefragt, wenn dir die Schleuderplatte das Heck des Fiesta wegschubst und du fieserweise auf Gleitbelag den Wagen auf Kurs bringen musst, damit du nicht mit den dahinter befindlichen Wasserfontänen kollidierst.

Die Besten des Tages dürfen diese Übung gleich doppelt absolvieren. Beim zweiten Mal allerdings im echten Rallyeauto unter verschärften Bedingungen. Du solltest dich also rasch auf Überrollbügel und arge Geräusch­kulisse einstellen. Denn nur wer mit dem Rallye-Fiesta cool den Heckausbruch abfängt, hat reale Chancen, ins Finale in Melk zu kommen.

Zeig uns, was du kannst, und melde dich unter racingrookie.at an. Auch hier heißt es schnell sein: Es gibt nur noch wenige Restplätze. Der Termin in Melk ist überhaupt schon ausgebucht.

Alle Termine des Racing Rookie 2022

Der Racing Rookie 2022 steht in den Startlöchern. Pro Qualifikationstermin werden 96 Startplätze vergeben. Sie finden in den ÖAMTC-Fahrtechnik­zentren Teesdorf, Melk sowie Saalfelden statt. 24 Rookies erhalten die Chance, im großen Finale am Wachauring in Melk anzutreten. Der Hauptpreis ist heiß: Zu gewinnen gibt es einen rennfertig umgebauten Ford Fiesta ST samt individuellem Startpaket (exklusives Fahrercoaching, OSK-Fahrer­lizenz, Ausrüstung). Gewinnen kann natürlich nur, wer sich auch rechtzeitig anmeldet: Alle detaillierten Informationen rund um den Ablauf, die Termine, die genauen Teilnahmebedingungen sowie natürlich die Möglichkeit zur Anmeldung gibt’s online unter racingrookie.at

Qualifikation

Finale

Anmeldung

  • Anmeldung für die Geburtsjahrgänge 2001-2005 unter: racingrookie.at
  • Anmeldegebühr 36 €
  • Die TeilnehmerInnen müssen über keinen Führerschein verfügen.