Volkswagen

Gegen Vereisung: VW integriert unsichtbare Silberschicht in Frontscheibe

VW entwickelt beheizbare Frontscheibe ohne Drähte – unsichtbare Silberschicht soll im Winter vor Vereisung schützen und im Sommer als Hitzeschild dienen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 30.01.2017

Vereiste Autoscheiben kosten – insbesondere früh morgens vor dem Weg zur Arbeit – viel Zeit und Nerven. Beheizbare Scheiben mit Heizdrähten sorgen zwar schnell für Abhilfe, aber die Metalldrähte können unter manchen Lichtbedingungen sichtbar werden und die Sicht des Fahrers stören. VW entwickelte nun eine Frontscheibe, die mithilfe einer unsichtbaren Silberschicht drahtlos beheizt werden kann und so ein Vereisen und Beschlagen verhindert und morgens ein schnelles Abtauen ermöglicht.

Heizfunktion im Winter, Hitzeschild im Sommer

Eine hauchdünne, elektrisch leitfähige Silberschicht sorgt in der so genannten “Klimakomfortscheibe” durch die Umwandlung von Strom innerhalb kurzer Zeit für die nötige Wärme. Im Sommer erfüllt die neuartige Scheibe einen ganz anderen Zweck: Die Silberschicht wirkt bei hohen Außentemperaturen als passives Hitzeschild, indem sie bis zu 60 Prozent der Sonnenwärme reflektiert. So soll die Temperatur im Auto gegenüber einer konventionellen Scheibe mit Grüntönung den Angaben von VW zufolge um bis zu 15 Grad gesenkt werden können.

Für viele VW-Modelle optional um 340 Euro erhältlich

Die drahtlos beheizbare Frontscheibe bietet Volkswagen optional für die Modelle Golf, Golf Sportsvan, Tiguan, Sharan, Passat, Passat Variant für – je nach Modell – ab 340 Euro an. Wer keines dieser Autos fährt – oder kein Geld für die Silber-Scheibe ausgeben will – ist mit diesen Tipps gegen beschlagene Autoscheiben gut beraten.


Schlagworte:
Voriger
Nächster