Andreas Riedmann
Test Citroën C5 Aircross HDi 180

Test Citroën C5 Aircross HDi 180

Fast hätten wir drauf vergessen. Jetzt aber bemerken wir, dass Komfort doch öfter nötig sein kann als Allradantrieb, auch wenn das Auto eher nach Letzterem aussieht und nur wenig nach Ersterem.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 24.03.2019

Ein Beitrag aus der Autorevue April 2019

Beim Versuch, das einst leichtfertig verwässerte Markenimage wieder in Beton zu gießen, hat sich Citroën dem Komfort zugewandt. Dieser Satz vermag hoffentlich nicht nur die Fans der frühen Jahre zu erfreuen, denn wie angenehm eine Federung ist, die diesen Namen auch verdient, wie gut ausladende und an der Oberfläche weiche Sitze dazu passen, das erfährt man am besten nicht bei einer weiten Reise, sondern bei deren zwei. Die eine absolviert man im C5 Aircross mit der Advanced-Comfort-Federung und den gleichnamigen Sitzen, die Vergleichsfahrt in einem eher trocken abgestimmten SUV, und am Ziel wird man wissen, wie das gemeint ist mit Souveränität und ausgeruhtem Ankommen.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster