Suzuki Jimny: Spaß aus dem Handgelenk

Die kleinen Freuden des Alltags passen besonders gut in kleine, kluge, sich nix pfeifende Autos, wie wir nach einem halben Jahr wissen, und manchmal biegt man damit auch in die Langstrecke. Aber nicht immer.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 27.07.2019

Natürlich dürfen Sie die Fotos dieser Seiten auch mit der kritischen Skepsis der Erdverbundenen betrachten, denn wenn die Evolution gewollt hätte, dass Autos herumhopsen, dann hätte sie das Fahrwerk eher nach Art der Pogo-Sticks entworfen. Auch wäre es recht mühsam, ein halbes Jahr mit einem Auto hüpfend zu verbringen, bloß um der Freude Ausdruck zu verleihen – mühsam für uns, weil dann wären wir nie auf Asphalt unterwegs gewesen, es sein denn, quer drüber. Und vermutlich auch ein wenig mühsam für den Jimny: Auch wenn er ausschaut wie der Geländekraxler-Ursuppe entstiegen, ist er vermutlich nicht gänzlich unzerstörbar, wenn man ohne Unterlass Blödsinn mit ihm anstellt.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster