1/16
 

Singer DLS: Tuning vom Feinsten

Dieser ultimative Porsche 911 hört auf den Namen Singer DLS, hat zwar nur 500 PS, bringt aber auch nur 990 Kilogramm auf die Waage.

21.12.2017 radical mag

Was wir hier sehen war einmal ein 1990 Porsche 911. Dieser wurde dann von Singer Vehicle Design und Willams Advanced Engineering wieder aufgebaut und modifiziert, herausgekommen ist dabei der Singer DLS, ein wirklich ultimatives Gerät.

Singer DLS, entwickelt von Mezger, Franchitti und Chris Harris

Offiziell heißt das Ding «Dynamics and Lightweight Study» und wird im englischen Grove gebaut; maximal 75 Stück sollen entstehen, seit einiger Zeit kann man bestellen (den Preis gibt es wohl nur bei ernsthaftem Interesse, den Link findet man auf singervehicledesign.com). Bei der Entwicklung mit an Bord waren außerdem Porsche-Legende Hans Mezger, Rennfahrer Marino Franchitti und Journalist Chris Harris (warum haben wir nie solche Projekte?), als technische Partner sind auch Michelin, Brembo und BBS dabei.

© Bild: Singer Vehicle Design

Das Resultat ist: grob

Als Antrieb dient der klassische 3,6-Liter-Boxer, von Williams und Mezger aber in eine ganz neue Form gebracht. Wie schon geschrieben: 500 PS, selbstverständlich ein Sauger. Das manuelle 6-Gang-Getriebe ist ebenfalls eine Eigenentwicklung, besteht hauptsächlich aus Magnesium. Magnesium und Titan und Karbon und andere edle Materialien dienen dem Leichtbau, Williams hat dazu auch noch hart an der Aerodynamik geschraubt. Fahrleistungen nennt Singer keine, doch das ist auch nicht so wichtig, man darf davon ausgehen, dass sie großartig sind. Und die Fahrfreude noch größer. Außerdem sieht das Gerät auch noch so richtig gut aus, sowohl außen wie innen.

Vielen Dank für diesen Beitrag an die Kollegen von radical-mag.com

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema