Autorevue Premium
 

Fragen sie ihren Arzt oder Ateca

Eine Stufe unter dem Tiguan ist dessen Bruder mit dem spanischen Migrationshintergrund aufgestellt und eingepreist. Wir verbringen ein halbes Jahr mit ihm und gehen der Frage nach: Reicht der Seat, oder muss es der VW sein?

17.05.2017 Autorevue Magazin

Ein Artikel aus der Autorevue 5/2017. Genau genommen sieht sich der Ateca im Konzern nicht einem, sondern zwei Brüdern gegenüber: VW Tiguan und Škoda Kodiaq. Die drei sind aber so aufgestellt, dass man entweder den einen, den anderen oder den dritten braucht. Das ergibt sich aus dem Preis und in der Folge aus der Abstufung hinsichtlich Premiumeigenschaften sowie aus den Größen. Der Seat ist um 34 Zentimeter kürzer als der Škoda, und zum VW fehlen 13 Zentimeter. Der teuerste Seat kostet 38.000 Euro, der Škoda endet bei 40.000 und der Tiguan bei knapp 53.000. Alles ohne Extras. So ist denn der Seat, wenn schon nicht die Clever-Schiene unter den Konzern-SUVs, doch der, der sich ans besonders preisbewusste Publikum richtet. Schon in der Größe hält er sich zurück. Man geht, geht ...
Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE* sichern um nur € 117,90 statt € 143,70!
*Neu: Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
pixel