1/5
 

Die legendären Gulf Racing-Farben stehen auch einem maßgeschneiderten McLaren 675LT

Ein betuchter McLaren-Kunde wünschte sich eine straßentaugliche Hommage an die McLaren F1 GTRs der 1990er Jahre – und bekam einen maßgeschneiderten 675LT in den legendären Gulf Racing-Farben.

08.06.2018 Online Redaktion

McLaren Special Operations ist bei dem britischen Autobauer für Spezialanfertigungen zuständig. Was der Kunde wünscht, bekommt er – sofern er über das nötige Kleingeld verfügt. In diesen “maßgeschneiderten” 675LT investierten die MSO-Mitarbeiter beispielsweise über 1.000 Arbeitsstunden – und das Ergebnis kann sich sehen lassen.

© Bild: McLaren

Hommage für die Straße

Ins Auge sticht als erstes die Farbkombination. Der Kunde, für den MSO diesen 675LT personalisierte, wünschte sich eine straßentaugliche Hommage an die McLaren F1 GTRs. Dementsprechend wurde die Lackierung in Hommage an das Gulf-Davidoff GTC Team mit dem McLaren F1 GTR ‘Longtail’ von 1997 gestaltet. Die berühmte Gulf Racing-Lackierung wurde personalisiert, um den Wünschen des anspruchsvollen Kunden voll und ganz zu entsprechen. 800 Stunden der Individualisierung-Arbeit entfielen daher auf die Lackierung – inklusive Airbrush.

Thematische Konsequenz

Nicht nur die Farbtöne der Außenlackierung sind eine Nachbildung der Gulf Racing Farben, die den 1997er McLaren F1 GTR ‘Longtail’ Rennwagen zierten. Auch die 20-Speichen-Räder in “Dayglo Orange” setzen das Thema fort, das gleiche Orange wurde auch für die Schwellerplaketten verwendet, die zudem die Initialen des Kunden tragen. Im Interieur finden sich das charakteristische Orange und Blau auf den Kontrastnähten der schwarzen Alcantara-Sitze, den Sicherheitsgurten, den Bedienungs- und Antriebsstrangblenden des Active Dynamics Panels sowie der Lüftungsblende und der Stop/Start-Taste wieder.

© Bild: McLaren

Preis unbekannt

“Die Umwandlung des bestehenden Fahrzeugs von seiner ursprünglichen einfarbigen Lackierung in eine Hommage an den McLaren F1 GTR ‘Longtail’ in Gulf Racing-Lackierung war für sich genommen unglaublich anspruchsvoll, aber nur ein Teil des Auftrags”, erklärt Ansar Ali, Managing Director bei McLaren Special Operations. “Wir haben auch zahlreiche Standard 675LT-Komponenten durch MSO-Teile ersetzt und das Fahrzeug weiter personalisiert, um es eindeutig mit seinem Besitzer zu identifizieren.” Was das gute Stück gekostet hat, verrät McLaren nicht.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema