Land Rover Discovery: Auf dem hohen Ross

Die ländliche Respektschwelle ist zuweilen höher als so manches physische Hindernis, der neue Discovery bewältigt beides souverän.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 14.06.2017

Ein Artikel aus der Autorevue vom Juni 2017.

Wenn wir mit diesem Auto durch den Wald fahren, begegnen uns die Leute mit gehörigem Respekt, was ja mit einem normalen SUV nicht unbedingt der Fall ist, eher das Gegenteil. Auch wenn die Monarchie längst Geschichte ist, haben die Menschen offenbar immer noch ein Gespür für die Herrschaft, jedenfalls bei uns am Land. Der weidmännisch tarnfarben gekleidete Wald-Security mit der leuchtend roten Nase, seinem Allrad-Suzuki und dem zerknitterten Steirerhütl mit Warnwestenbordüre, der normalerweise jeden Fremden zur Rede stellt, und, wenn es sein müsste, augenscheinlich auch mit seiner Jagdwaffe zur Strecke brächte, hat uns jedenfalls im neuen Discovery freundlich durchgewunken. Man kann ja nie wissen …

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster