Andreas Riedmann
Die Elektro-Drillinge im Vergleich: Drei Kleine auf Draht

Die Elektro-Drillinge im Vergleich: Drei Kleine auf Draht

Der Reiz des geräuschlosen Gleitens erschließt sich nun auch kleineren Geldbörseln. Mit knapp über 20.000 Euro bietet die Volkswagen-Gruppe drei scheinbar identische Elektroautos. Doch es gibt Unterschiede. Wir haben kreuz und quer gerechnet.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 21.05.2020

Während einerseits bei Volkswagen die große Elektroauto-Offensive läuft, deren konkreter Startschuss im Herbst mit dem VW ID.3 folgen soll, rollt man bereits den Markt mit einem bewährten Produkt von unten auf. Der elektrische Up ist ja schon seit 2014 am Markt. Jetzt kommt er in einer überarbeiteten Neuauflage, und zwar auch gleich als Seat und Škoda.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster