Elon Musk kündigt “K.I.T.T.-artige” KI für Teslas an

Selbst fahren können Teslas (manchmal) schon – schenkt man einem Tweet von Elon Musk Glauben, sollen die Elektroautos bald auch wie K.I.T.T. aus der Kultserie Knight Rider sprechen können.

02.08.2018 Online Redaktion

Schon jetzt haben Teslas einiges mit K.I.T.T., unserem liebsten autonomen Auto der (Fernseh-)Geschichte, gemeinsam: Sie können sich – in vielen Situationen – ohne die Hilfe eines menschlichen Steuermannes fortbewegen und kommen auf Zuruf herbeigerollt. Auch die ominös klingende Funktion “Auto Windows” der Achtziger-Ikone haben Teslas heute bereits im Standardrepertoire. Unterhalten kann man sich mit den Elektroautos aber nicht. Noch nicht. Das könnte sich aber bald ändern: Auf die Frage eines Twitter-Users, ob es bald eine “K.I.T.T.-artige” KI für Teslas geben werde, antwortete Elon Musk kurz und knapp: “Ja”.

Will we get K.I.T.T. like A.I. in @Tesla cars any time soon ?

Musk ist ja dafür bekannt, auf den ersten Blick eher kurios wirkende Ideen auf der Nachrichtenplattform anzukündigen – und sie dann, entgegen den Erwartungen vieler, tatsächlich in die Tat umzusetzen. Oder es zumindest zu versuchen. Wenn es dann hoffentlich bald so weit ist, dass man sich in seinem Model S, Model X oder Model X mit einem “kleinen Computer-Dude” unterhalten kann, hätten wir schon weitere Vorschläge für Elon Musk: “Eject Left” und “Traffic Control System” würden zweifelsohne weitere überzeugende Argumente für den Kauf eines Teslas liefern. Und bei den derzeit herrschenden Temperaturen wäre “Sub Zero” auch nicht schlecht.

Schon 2014 wurden die Parallelen zwischen Teslas und K.I.T.T. aufgedeckt:

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema