Ford Puma: Superman am Ikea-Parkplatz

Auf Basis des Fiesta baut Ford etwas Hochbeiniges, das freundlich und schlau auf den Zeitgeist zielt. Mit Witz im Stauraum, abzippbaren Sitzbezügen und Hybrid-Support.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 21.01.2020

Vielleicht hat es bis zum Fiesta dauern müssen, dass man Ford ­Europa einfach wieder hat machen lassen. Klein-SUVs sind das Ding bei uns gerade, Ford aber ist eine US-Firma, und klein, also europäisch klein, kann US-Ford nicht. Dearborn hat in den letzten Jahren Fords SUV-Strategie für Europa bestimmt, sich aber darauf beschränkt, den großen Edge aus dem US-Portfolio zu schicken und den Brasilien-Entwurf Eco­Sport. Dagegen war nichts einzuwenden, es traf bloß den Zeitnerv nicht genau genug.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen, musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster