Ford Fiesta 1,0 EcoBoost: Groß ist keine Frage der Größe

Wenn nur wenig Platz zur Verfügung steht, wollen die Extras einfach ambitionierter verdichtet werden.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 05.04.2018

Ein Artikel aus der Autorevue vom April 2018

Der Fiesta Vignale ist das tolle Beispiel eines angenehm vollgestopften Autos: höfliches Unterlegen der Vernunft mit Luxus, denn Vignale ist das, was einst Ghia war, also die fühl- und sichtbare Topausstattung. Hier mit Leder/Stoff-Sitzen, lederumnähtem Armaturenbrett, Lederlenkrad, wuscheligeren Teppichen, Klimaautomatik, 17-Zoll-Alufelgen, dem Konnektivitäts- und Entertainmentsystem Ford SYNC 3 mit 8-Zoll-Touchscreen. Über den Grundpreis von 21.850 Euro hinaus erfrischten wir uns mit Panorama- Schiebedach, Sitzheizung, Rückfahrkamera, Müdigkeitswarner, Verkehrszeichenerkennung, Fernlichtassistent, Lenkrad- und dreistufiger Sitzheizung und am Navigationssystem. Nicht zum Einsatz kam der Pre-Collision-Assist mit Fußgängererkennung, wiewohl er an Bord war. Zwei Kamera-, drei Radar- und zwölf Ultraschallmodule schauen im Dienste der Sicherheit um sich, danke.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster