1/8
 

Einer von nur 335: Dieses 1970er Shelby Mustang GT500 Cabrio ist ein grandioser “Scheunenfund”

Wenn seltene Stücke in Scheunen schlummern, ruft das unweigerlich den “Barn Find Hunter” auf den Plan. Dieses Mal “entdeckt” er ein 1970er Shelby Mustang GT500 Cabrio, das von seinem Besitzer nicht vergessen, sondern nur vorübergehend auf Eis gelegt worden war.

29.07.2018 Online Redaktion

Als Moderator der Webseries “Barn Find Hunter” ist Tom Cotter stets auf der Suche nach seltenen Autos und vermutet hinter jeden klapprigen Holztüre das, was sich wohl jeder insgeheim wünscht: Den ultimativen Scheunenfund. Als Cotter auf dem Weg zu einem Termin aus dem Augenwinkel einen ziemlich verrotteten Mustang in einem Vorgarten entdeckte, war sein Spürsinn naturgemäß geweckt, und alle weiteren Vorhaben mussten warten, bis das vielversprechende Anwesen genauer unter die Lupe genommen worden war.

© Bild: YouTube Screenshot

Es geht noch besser

Und wie sich herausstellen sollte, lag Cotter mit seinem Gefühl goldrichtig. Nachdem er den 1965er Mustang im Vorgarten näher betrachtet hatte, machte der Scheunenfund-Jäger seinem Namen alle Ehre und sah sich weiter auf dem Grundstück um. Durch das Fenster einer – natürlich – Scheune sollte er schließlich etwas entdecken, das den Mustang im Garten ganz schnell in Vergessenheit geraten ließ: Ein 1970er Shelby Mustang GT500 Cabrio.

Einer von 335

Der Besitzer zwar schnell ausfindig gemacht und erzählte die Geschichte hinter dem “Scheunenfund”: Er hatte das Auto im Jahr 1972 erworben, nachdem er bei einem Unfall seinen rechten Fuß verloren hatte und nicht mehr mit Gangschaltung fahren wollte. Nach vielen Jahren als Alltagsauto endete der Shelby GT500 schließlich in der Scheune, ist aber nach wie vor in recht gutem Zustand. Und damit einiges wert: Immerhin handelt es sich um eines von nur 335 Exemplaren, die jemals gebaut wurden. Cotter erklärt, dass ein Shelby Mustang GT500 Cabrio in akzeptablem Zustand – also mit einigen mechanischen und kosmetischen Defekten, aber noch immer fahrtüchtig – etwa 74.500 US-Dollar wert sei. Der Besitzer macht aber nicht den Eindruck, sein automobiles Juwel verkaufen zu wollen – und die Chancen stehen gut, dass es bald wieder auf den Straßen unterwegs sein wird.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema