YouTube Screenshot

Weltrekord: Von 0 auf 413 km/h in einer halben Meile

Der 2200 PS-Huracán von Underground Racing hat seinen eigenen Weltrekord gebrochen: In nur 800 Metern beschleunigte der Lamborghini aus dem Stand auf über 413 km/h.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 05.09.2017

Der Lamborghini Huracán von Underground Racing ist in Drag Racing-affinen Kreisen kein Unbekannter. Im Gegenteil: Bereits im Frühjahr stellte der gelbe Gigant einen neuen Weltrekord auf der halben Meile auf, indem er auf dieser Distanz – also etwa 800 Metern – aus dem Stand auf 250 Meilen pro Stunde bzw. 402,33 km/h beschleunigte. Jetzt setzte der Huracán noch einen drauf und überbot seinen eigenen Rekord um weitere 10 km/h.

Mit 2200 PS zum neuen Weltrekord

Im Rahmen des Drag Racing Events Indy Airstrip Attack, das einmal jährlich auf einem ehemaligen Flugfeld im US-Bundesstaat Indiana stattfindet, ließ der Huracán von Underground Racing die Muskeln spielen. Die Tuning-Schmiede hatte dem Lambo eines seiner “X Packages” verpasst, das unter anderem einen doppelt aufgeladenen 2200 PS-Motor und ein sequentielles Getriebe beinhaltet. In Indiana katapultierte Fahrer Gidi Chamdi das Kraftpaket zu neuen Höchstleistungen: Der Huracán beschleunigte auf der halben Meile aus dem Stand auf 256,99 mph, das entspricht 413,59 km/h. Underground Racing postete ein Video von dem Rekordlauf auf Instagram.


Voriger
Nächster