1/8
 

241 km/h: Honda plant Rasenmäher-Weltrekord

Mit dem 191 PS-Motor aus einer CBR1000RR Fireblade, vielen spezialangefertigten Teilen und einer prognostizierten Spitzengeschwindigkeit von 241 km/h soll der Mean Mower V2 den Rekord für den schnellsten Rasenmäher der Welt wieder zurück ins Hause Honda holen.

08.07.2018 Online Redaktion

Honda hat den Weltrekord für den schnellsten Rasenmäher der Welt bereits vor Jahren eingefahren: Am 8. März 2014 erzielte Hondas Mean Mower, zu Deutsch in etwa “gemeiner Mäher”, eine Spitzengeschwindigkeit von 116,57 km/h. Der Rekord sollte allerdings bereits ein Jahr später gebrochen werden. Eine norwegische Tuning-Firma verbaute den V8 aus einer Corvette in einen Rasenmäher, der die Honda-Rekordmarke mit einer Spitzengeschwindigkeit von 215 km/h fast verdoppelte. Nun will Honda den Titel für den schnellsten Rasenmäher der Welt wieder zurückerobern: Der “Mean Mower Mk. II” soll die 150 mph (ca. 241 km/h)-Marke knacken. Angeteasert wurde das unkonventionelle Fahrzeug bereits im Frühjahr, jetzt gibt’s weitere Details – und ein Video.

CBR1000RR Fireblade als Organspenderin

Angetrieben wird der Mean Mower 2.0 vom 191,8 PS-Motor aus der CBR1000RR Fireblade, der ihn in weniger als drei Sekunden von 0 auf 100 km/h katapultieren soll. Aus dem Motorrad wurden auch weitere Teile für den Rasenmäher übernommen. Die Gangwechsel erfolgen mit Carbon-Schaltwippen am Lenkrad. Schätzungen zufolge soll der Meak Mower Mk.2 im ersten Gang bis zu 90 mph (ca. 144 km/h) erreichen.

© Bild: Honda UK

Teile aus dem 3D-Drucker

Gebaut wird der potenzielle Rekord-Rasenmäher von Team Dynamics, Hondas British Touring Car Championship-Partner, der bereits für die Entwicklung des ersten Mean Mowers verantwortlich zeichnete. Mit Hilfe von CAD-Design und Teilen aus dem 3D-Drucker soll der neue Renn-Mäher die doppelte Power wie sein Vorgänger auf den Rasen bringen – und auf die Rennstrecke.

© Bild: Honda UK

“Spitzengeschwindigkeit von mehr als 150 mph in greifbarer Nähe”

“Der originale Mean Mower war eine große Herausforderung für uns und das Ergebnis war eine faszinierende Maschine”, sagt Dave Hodgetts, Managing Director, Honda (UK). “Dieses Mal wollen wir mit fortgeschrittenen Design- und Produktionstechniken ein Stück echter Ingenieruskunst bauen und mit cleveren Ideen für mehr Performance und Power sorgen, aber den Look des Serien-Rasenmähers beibehalten. Wir befinden uns derzeit in der Testphase, und alles sieht gut aus – mit einer Spitzengeschwindigkeit von mehr als 150 mph in greifbarer Nähe.”

© Bild: Honda UK

Nicht nur Rennen, sondern auch Mähen

Bei besagtem “Serien-Rasenmäher” handelt es sich um den Honda HF 2622 Rasentraktor. Genau wie dieser ist auch der Mean Mower Mk. 2 nach wie vor in der Lage, seinen eigentlich Zweck zu erfüllen: Rasenmähen. Davon abgesehen unterscheidet sich der neue Mean Mower aber deutlich von seinem Grundprodukt – sowohl auf den ersten als auch auf den zweiten Blick.

© Bild: Honda UK

Stunt-Fahrer soll neuen Rasenmäher-Rekord einfahren

Um dieses Biest zum neuen Weltrekord zu bringen, hat Honda sich einen Rennfahrer ins Boot geholt. Der 23-jährige Kart-Fahrer Jess Hawkins, der seine Brötchen unter anderem als Stunt-Fahrer bei den Fast & Furious Live-Shows verdient, soll den 150 mph-Lauf mit dem Mean Mower V2 absolvieren. Wann und wo der Weltrekord-Versuch stattfinden soll, verriet Honda allerdings noch nicht.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema