Wie dieser McLaren P1 verunfallen konnte, ohne die Straße zu berühren

Meistens verunfallen Supercars, weil ihr Fahrer entweder sich selbst über- oder das Auto unterschätzt. Nicht so dieser McLaren P1: Er wurde nicht einmal gefahren, und sieht jetzt trotzdem SO aus.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 24.11.2017

Es ist eine Geschichte, die vermutlich so alt ist wie schnelle Autos selbst: Der Fahrer überschätzt sich selbst oder unterschätzt das Supercar, und beide landen in einer unrühmlichen Situation, in der zumindest einer verletzt wird. Auch in Kamboschda war ein McLaren P1 in einen Verkehrsunfall  verwickelt. Ungewöhnlich daran ist allerdings, dass der Wagen so schwer beschädigt wurde, ohne überhaupt die Straße berührt zu haben. Manchmal ist das Leben einfach unfair.

© Bild: YouTube Screenshot

Der McLaren hätte in eine andere kambodschanische Provinz gebrachte werden sollen. Auf dem Weg kollidierte allerdings der Lkw, der den Transport des Supercars übernahm, mit einem anderen Fahrzeug. Fünf Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Auch der Lkw wurde schwer beschädigt – sowie die kostbare Fracht, die er geladen hatte.

https://www.youtube.com/watch?v=bN9QHzy8UrU

Den Bilder zufolge wurde zumindest die Front des P1 schwer in Mitleidenschaft gezogen. Wie die Auto-Website Carscoops berichtet, hat sich der Eigentümer des McLaren noch nicht bei den Behörden gemeldet.


Schlagworte:
Voriger
Nächster