Lkw-Fahrer schleift Auto samt Fahrer kilometerweit mit – ohne es zu bemerken

Sechs Kilometer lang wurde ein Nissan Maxima samt Insasse von einem Sattelschlepper über den Highway geschleift – “ich habe es nicht bemerkt”

02.05.2017 Online Redaktion

Ein kalifornischer Autofahrer staunte nicht schlecht, als er auf dem Highway mit folgendem Anblick konfrontiert war: Ein roter Nissan Maxima schien sich irgendwie mit dem Hinterrad eines Sattelschleppers verkeilt zu haben und wurde von diesem einfach mitgeschleift. Als er näher kam, wurde das Fenster des Nissan heruntergelassen, und eine Hand winkte den ungläubigen Autofahrer heran. “Er bleibt einfach nicht stehen”, rief der Mann in dem Nissan und deutete in Richtung des Fahrers, mit dessen Sattelschlepper sein Auto die unheilvolle Verbindung eingegangen war. Der zu Hilfe gerufene Autofahrer ließ sich nicht zwei Mal bitten und fuhr vor den Sattelschlepper, um ihn zum Anhalten zu bewegen. Nachdem alle Beteiligten zum Stillstand gekommen waren, fragte der Autofahrer den unbeteiligt wirkenden Mann in dem Sattelschlepper, warum er den Nissan mitgeschleift habe. Seine Antwort: “Ich habe es nicht bemerkt!”

Auch, wenn die Ausrede des Lkw-Fahrers unglaubwürdig klingt: Die andere Möglichkeit – nämlich dass er das Auto zwar bemerkt hat, es ihm aber schlichtweg egal war – ist noch absurder. Der Videobeschreibung zufolge hat der Sattelschlepper den Nissan vier Meilen – also rund sechseinhalb Kilometer – weit mitgeschleift. Mehrere Autofahrer hatten erfolglos versucht, mit Handzeichen und Hupen die Aufmerksamkeit des Lkw-Fahrers zu erregen. Der Insasse des Nissan blieb unverletzt – sein Auto wurde allerdings stark in Mitleidenschaft gezogen.

Jetzt Autorevue JAHRESABO & VIGNETTE sichern um nur € 125,90 statt € 148!
Wählen Sie zwischen der Klebe- und Digitalen Vignette.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema