So schrecklich sieht eine betrunkene Autofahrt aus – wenn man nüchtern ist

Eine betrunken Britin hat ihre eigenen Alkoholfahrt mit der Dashcam aufgenommen – und wer dieses Video sieht, wird sich hoffentlich nie wieder betrunken hinters Steuer setzen.

01.05.2018 Online Redaktion

Betrunkene neigen zur Selbstüberschätzung – einer der Gründe, warum sich immer wieder welche hinters Steuer setzen, obwohl sie eigentlich wissen, wie gefährlich das ist (und obendrein verboten). Dass das eine wirklich schlechte Idee ist, beweisen nicht nur die zahlreichen Unfälle, die von betrunkenen Autofahrern verursacht werden, sondern auch dieses Video, dass die Fahrt einer alkoholisierten Britin aus der Ego-Perspektive zeigt. Und da Bilder bekanntlich mehr sagen als tausend Worte, wird es vielleicht den einen oder anderen davon überzeugen, betrunken kein Fahrzeug mehr in Betrieb zu nehmen – das hofft zumindest die Sussex Police, die das Video veröffentlicht hat.

Das Video wurde von der im Auto der Britin installierten Dashcam aufgenommen. Es zeigt, wie sie über die Straße schwenkt, Kurven schneidet, über Randsteine fährt und mit über 50 mph durch Ortsgebiete rast. Die Fahrt endet schließlich im Heck eines geparkten Audis. Die Bilder sind so erschreckend, dass man meinen könnte, es handle sich um ein besonders extremes Beispiel. Genau das sei aber nicht der Fall, wie die Sussex Police in einer Presseaussendung betont: “Das Erschreckende ist, dass es kein besonders ungewöhnliches Beispiel einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss ist – die Fahrerin zeigt eine Serie typischer Merkmale, die zu erwarten sind. Was man nicht erwarten würde ist natürlich, dass sich jemand in einem solchen Zustand hinter das Steuer seines Autos setzt.” Bei der Frau wurde ein Alkoholgehalt in der Atemluft von 94 Mikrogramm je 100 Milliliter festgestellt – das gesetzlich erlaubte Limit liegt bei 35 Mikrogramm.

Jetzt zwei Ausgaben autorevue kostenlos & unverbindlich lesen!*
*ABO endet automatisch.
 
Hier bestellen
Mehr zum Thema