Toyota GR Supra: Gibt sich die Kante

Reinen Herzens sportgedacht, unter Ausnützung aller BMW-Benefits, entstand ein Markstein moderner Sportwagenzünfte.

Autorevue Magazin
Veröffentlicht am 01.07.2019

Der neue Supra ist Ansichtssache. Am besten betrachtet man ihn seitlich aus der Hocke. Dann findet die Muskulatur, das zurückgeschobene Greenhouse harmonisch in einen gestreckten Fluss. Ungünstiger ist die Betrachtung von schräg oben, vorne wie hinten. Dann schoppen sich etliche Gewolltheiten ins Bild. Viel Designdrama auf zu wenig Auto. Der Alfa- 4C-Effekt tritt ein. Doch viel naheliegender trägt sich der elegantere BMW Z4 im direkten Vergleich an, denn mit diesem ist der Supra bereits von der Keimung her eng verwandt: gleiches Chassis, nämlicher Sechszylinder-Reihenmotor, Achtgang-Automatik von ZF, allerhöchste Steifigkeit. Hier profitiert der Supra zusätzlich vom Cabrio-Fachwerk und ist bei noch höherer Festigkeit sogar um 40 Kilo leichter. Beide Cousins werden in Graz bei Magna gebaut.

Jetzt weiterlesenUm den Inhalt zu sehen musst du eingeloggt seinEinloggen
oder hier registrieren

Voriger
Nächster