Rolls-Royce
Rolls-Royce lackiert Ghost mit echtem Diamantenstaub

Rolls-Royce lackiert Ghost mit echtem Diamantenstaub

Luxus-Lackierung: Für die Farbe “Diamond Stardust” pulverisierte Rolls-Royce 1.000 echte Diamanten.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 06.03.2017

Beim diesjährigen Autosalon in Genf will Rolls-Royce zeigen, was man mit genügend Geld alles anstellen kann. Die Abteilung für Sonderanfertigungen kommt dem Wunsch wohlhabender Autobesitzer nach einem „wirklich persönlichen Fahrzeug, das ihre Persönlichkeit widerspiegelt“ gerne nach – beispielsweise mit einer Lackierung, der echter Diamantenstaub beigemischt wurde.

Rolls-Royce lackiert Ghost mit echtem Diamantenstaub
© Bild: Rolls-Royce

Für diese Farbe wurden 1.000 Diamanten zu Staub

Der Rolls-Royce Ghost „Elegance“ gehört einem „echten Kenner von Luxus“, der der Abteilung für Sonderanfertigungen den Auftrag gegeben hat, 1.000 Diamanten zu pulverisieren und zu einer speziellen Farbe zu verarbeiten. Diese trägt den Namen „Diamond Stardust“ und ist vermutlich das teuerste Kleid, dass ein Auto überwerfen kann.

Rolls-Royce lackiert Ghost mit echtem Diamantenstaub
© Bild: Rolls-Royce

Monatelange Arbeit

Für die Farbe wurden 1.000 Diamanten aus „ethischer Quelle“ in der Heimat von Rolls-Royce in Goodwood verarbeitet. Zwei Monate benötigte das Labor-Team des Autobauers, um die kostbaren Steine auf ihre lichtreflektierenden Eigenschaften hin zu überprüfen, um ein optimales Endergebnis zu erreichen.

Rolls-Royce lackiert Ghost mit echtem Diamantenstaub
© Bild: Rolls-Royce

Diamanten-Staub im Einklang mit Rot und Schwarz

Der Diamanten-Staub wurde mit Farbe vermengt und mit einer speziellen Technik von Hand aufgetragen. Eine zusätzliche Schicht klaren Lacks schützt die kostbare Farbe. Neben „Diamond Stardust“ kamen beim „Elegance“ auch rote und schwarze Farbakzente zum Einsatz.