YouTube
So aufregend war es, einen McLaren F1 zu bekommen und zu fahren!

So aufregend war es, einen McLaren F1 zu bekommen und zu fahren!

Dieses Heimvideo im typischen 90er Jahre-Stil lässt uns hautnah miterleben, wie ein Pärchen die große Freude hat, einen McLaren F1 entgegen zu nehmen.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 10.02.2017

Wer erinnert sich an die Aufregung, die der McLaren F1 Ende des vergangenen Jahrtausends auslöste? Der Supersportler sah (und sieht immer noch) umwerfend aus und zerschmetterte alle bisher dagewesenen Geschwindigkeitsrekorde für Serienfahrzeuge. Zudem wurden zwischen 1993 und 1997 nur 106 Stück produziert. Auch heute noch bringt der McLaren F1 die Herzen aller Auto-Aficionados zum Höherschlagen.

Zeitreise mit McLaren

Abgesehen davon, dass sich die meisten Menschen sowieso nie einen McLaren F1 leisten konnten / leisten können / leisten werden können, kann man die besondere Erfahrung, dieses ultimative Supercar neu entgegen zu nehmen, 20 Jahre später ohnehin nicht mehr kaufen. Zum Glück hat ein Pärchen die Entgegennahme seines F1 Ende des vergangenen Jahrtausends auf Video dokumentiert. In dem knapp 11-minütigen Ultra-Low-Budget-Heimvideo kann man miterleben, wie man sich als frischgebackener McLaren-Besitzer gefühlt haben muss – und wird zudem unweigerlich in die 1990er Jahre zurückversetzt.

Unüberhörbarer Enthusiusmus

Während “HONEYYY” den Coolen spielt, kann seine Freundin/Frau ihren Enthusiasmus nicht zügeln – und ist dabei lauter als das Auto. Aber wer kann es ihr verdenken – immerhin wird sie wenige Zeit später im ultimativen Supercar nach Hause fahren. Da ist es nur verständlich, wenn man mal ein wenig lauter wird. Oder sogar ein wenig hysterisch. Die zoom-lastige Kameraführung ist indes nicht der Aufregung, sondern der Zeit geschuldet.

Die Beifahrerin darf bemitleidet werden

Themen