1/6
 

6.44,97 Minuten: Lamborghini Aventador SVJ pulverisiert Porsches Nürburgring-Rekord für Serienfahrzeuge

Fast ein Jahr lang hatte der Porsche 911 GT2 RS mit 6.47,3 Minuten den Rundenrekord für Serienfahrzeuge auf der Nürburgring-Nordschleife inne. Doch jetzt kommt der Lamborghini Aventador SVJ.

26.07.2018 Online Redaktion

Manche meinen ja, der ewige Kampf um Nürburgring-Rekorde sei überbewertet. Manche Autobauer sehen das aber ganz und gar nicht so. Zum Beispiel Lamborghini und Porsche, die die vergangenen Jahre damit zugebracht haben, sich mit immer neuen Nordschleifen-Bestzeiten gegenseitig zu überflügeln. Eine kurze Zusammenfassung: Lange hatte der Porsche 918 Spyder den Rundenrekord für straßenzugelassene Sportwagen inne, dann kam der Lamborghini Huracán Performante und wollte sich mit einer Rekordzeit von 6:52,01 Minuten als neuer King am ‘Ring behaupten. Eine Herrschaft, der Porsche im September 2017 mit dem 911 GT2 RS und 6.47,3 Minuten ein jähes Ende bereitete. Weniger als ein Jahr später legte Lamborghini nun mit einem neuen Rekord nach: Der Aventador SVJ umrundete die Nordschleife in  6.44,97 Minuten und damit um über 2 Sekunden schneller als der Porsche 911 GT2 RS.

Alles offiziell

Noch in diesem Sommer soll der Aventador SVJ offiziell vorgestellt werden, bis dahin ist er im Tarnanzug unterwegs. So auch bei seiner Rekordfahrt auf dem Nürburgring. Mit dem offiziellen Lamborghini Testfahrer Marco Mapelli am Steuer ging “der Neue” mit Innen- und Außenkameras sowie kompletter Telemetrie ausgestattet auf der 20,6 km langen Strecke an den Start. Die Testrunde des Aventador SVJ fand während einer exklusiven Session auf der Nürburgring-Nordschleife unter formeller Kontrolle von Remak-Mitarbeitern für die Zeitnahme und GPS-Zertifizierung unter Einsatz von VBOX-Racelogic Instrumenten statt.

Reichlich Vorschusslorbeeren

„Der Aventador SVJ bekommt den Zusatz ‘Jota’, gemäß der Lamborghini Tradition, das besondere Rennstrecken Talent eines Modells zu kennzeichnen. Der SVJ ist die Konzentration von Lamborghini Technologien bei der Produktion von Supersportwagen, die aktuelle Leistungsmaßstäbe übertreffen“, sagt Automobili Lamborghinis Chairman und Chief Executive Officer, Stefano Domenicali. „Seine Stellung als Rundenzeit-Rekordhalter auf der Nürburgring Nordschleife – noch vor seiner offiziellen Vorstellung anlässlich der Monterey Car Week in Kalifornien im August – bekräftigt unsere Kompetenz bei der Konstruktion und Entwicklung bahnbrechender Technologien. Der SVJ ist ein Supersportwagen am oberen Spektrum der Leistungsfähigkeit und garantiert gleichzeitig unübertroffenen Fahrspaß.“

© Bild: Lamborghini

Leistungsgewicht von  1,98 kg/PS

Dank dem exzessiven Einsatz von Leichtbaumaterialien kommt der Aventador SVJ auf ein Leistungsgewicht von  1,98 kg/PS auf. Mit dem von Lamborghini patentierten ALA 2.0 System verfügt er über aktive Aerodynamik mit Aero-Vectoring für optimales Handling und Abtrieb, sowie über neue, speziell für den SVJ entwickelte aerodynamische Eigenschaften. Auch das Setup des Aventador SVJ wurde komplett überarbeitet, um Allradantrieb, Hinterradlenkung und ESC zu verbessern. Bedeutend straffer als beim Aventador LP 750-4 SV wurde die Lenkung des SVJ neu abgestimmt. Für den Rundenzeit-Test wurde der Aventador SVj mit Pirelli P Zero Trofeo R Reifen ausgestattet, standardmäßig fährt er mit Pirelli P Zero Corsa.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema