Ein ford Mustang im weltall

Der Ford Mustang beweist: Die Welt ist keine Scheibe

Mad Mike Hughes wollte sich mit einer Rakete in die Luft schießen, um zu beweisen, dass die Erde eine Scheibe sei. Den Gegenbeweis hat der Ford Mustang längst abgeliefert.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 30.12.2017

Nicht alle Menschen glauben, dass die Welt kugelförmig. Ein paar wenige, aber sehr laute Menschen glauben, dass sie eine Scheibe ist. Dabei hat ein kleiner Ford Mustang längst den Gegenbeweis angetreten.

Der Rocket Man

Wir erinnern uns: Mad Mike Hughes wollte sich vor kurzem noch mit einer dampfgetriebenen Rakete in die Luft schießen. Aus Altmetall hatte er eine Rakete zusammengeschustert, die bis zu 800 Stundenkilometer schnell und bis zu 600 Metern hoch fliegen kann. Mit diesem Steigflug wollte er beweisen, dass die Erde eine Scheibe sei.

Bei einer Höhe von nur 600 Metern hätte er zwar auch auf den nächstgelegenen Hügel klettern und runterschauen können… oder ins oberste Stockwerk des One World Trade Center fahren können… doch das bringt nicht so viel Publicity. Der Knackpunkt war nämlich, dass Hughes Geld brauchte für seine Aktion. Ein Spendenaufruf hatte gerade einmal 300 Dollar gebracht. Erst als er behauptete, er gehöre der Flat Earth Society an, floss das Geld: 8000 Dollar wurden es letzten Endes.

Versuch und Irrtum

Immerhin ist Hughes ein erfahrener Mann in Sachen Raketenbau. Zumindest wenn man voraussetzt, dass er aus Schaden klug wird. So musste er nach einem ähnlichen Selbstversuch bereits mehrere Wochen mit Gehhilfen durch die Gegen humpeln, da er bei einem früheren Absturz erhebliche Verletzungen erlitten hatte.

Der Plan von Hughes erregte so viel Aufmerksamkeit, dass sich sogar Elon Musk einschaltete, der fragte, warum es denn keine Flat Mars Society gäbe. Die Antwort der Flat Earth Society war, dass man, anders als bei der Erde, ja beobachten könne, dass der Mars rund sei.

Ford Mustang im All

Dabei könnte es so einfach sein… Ford hat dies bereits 2015 bewiesen. Zum Geburtstag des Mustangs wurde ein Spielzeugmodell ins All gelassen. Per Ballon. Ganz ohne Dampfgetriebene 8.000-Dollar-Rakete, die kaum höher fliegen könnte als das One World Trade Center. Und siehe da, die Welt ist keine Scheibe.