So entfernt man Aufkleber vom Auto

So ein Pickerl ist schnell aufgeklebt – und umso schwerer ist es, es rückstandslos wieder vom Lack zu bekommen. Mit diesen Tipps gelingt’s.

16.09.2015 Online Redaktion

Plötzlich ist die Band doch nicht mehr so toll, der Spruch nicht mehr so cool oder der neue Autobesitzer von den geklebten Statements nicht so angetan – die Sticker müssen runter! Aber wie? Wir verraten’s euch.

Aufkleber, Sticker, Pickerl vom Auto entfernen, so wird’s gemacht:

Was ist NICHT zu tun?

Beim Entfernen von Autoaufklebern ist die obersten Devise: Sanft vorgehen! Mit etwas Gewalt ließe sich natürlich jedes Pickerl problemlos entfernen – der Lack würde sich allerdings gleich mit verabschieden. Um das zu vermeiden, investieren wir lieber etwas mehr Zeit und Mühe. Wer vorhat, den Aufklebern mit einer Metallspachtel oder anderen scharfen Gegenständen zu Leibe zu rücken, sollte diese Idee schnell wieder verwerfen – zu groß ist die Gefahr für den Lack. Auch der Föhn bleibt in diesem Sinne lieber im Badezimmerschrank: Die heiße Luft wäre zwar hilfreich, um den Klebstoff zu lösen, kann aber auch den Lack beschädigen.

Wärme bringt’s

Ganz auf die helfende Kraft der Wärme verzichten müssen wir aber nicht. Stellt euer Auto für ein paar Stunden in die Sonne, um die Aufkleber gefügig zu machen. Wird der Lack schonend aufgeheizt, ist es einfacher, den Sticker abzulösen – die Sonne erledigt das kostenlos und unkompliziert für euch.

Einsatz von Fingernägel

Sind Lack und Sticker schön warm, zieht ihn einfach mit den Fingern ab. Um ihn besser fassen zu können, könnt ihr die Ecken des Aufklebers mit den Fingernägeln aufbiegen – niemals aber mit einem scharfen oder spitzen Gegenstand.

Wie werden Klebstoffreste entfernt?

Selbst wenn sich das Pickerl komplett abziehen lässt, bleiben meist Rückstände vom Klebstoff auf dem Autolack zurück. Diese könnt ihr in manchen Fällen mit Wasser, normalem Lackreiniger oder Spülmittel entfernen. In hartnäckigeren Fällen empfiehlt sich der Einsatz eines speziellen Lösemittels. Dieses hilft auch, wenn nach dem ersten Abziehen noch Reste des Stickers kleben bleiben.

Wo gibt es Klebstoffentferner zu kaufen?

Klebstoffentferner bekommt ihr im Fachhandel. Achtet dabei aber unbedingt auf den Hinweis „für (Auto)lacke geeignet“. Informiert euch gegebenenfalls direkt beim Hersteller, ob sein Produkt zur Anwendung am Auto geeignet ist. Jedenfalls sollte das Mittel eurer Wahl acetonfrei sein.

Nach getaner Arbeit folgt der Feinschliff: Meist sind die Stellen, an denen die Sticker geklebt haben, auch nach deren restloser Entfernung noch zu erkennen. Oft sind sie heller als der übrige Lack. Eine Komplettreinigung mit anschließender großflächiger Politur schafft auch hier Abhilfe.

pixel