CC0
Mopedführerschein – Klasse AM [Alle Infos]

Mopedführerschein – Klasse AM [Alle Infos]

Wie bekommt man eine Lenkberechtigung der Klasse AM, und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden? Hier gibt’s alle Infos zum Mopedführerschein in Österreich.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 31.08.2020

Laut Gesetz ist ein Moped ein “Motorfahrrad mit bis zu 50 ccm Hubraum und maximal 45 km/h zugelassener Bauartgeschwindigkeit”. Um ein solches in Österreich fahren zu dürfen, benötigt man seit 19. Jänner 2013 einen Führerschein der Klasse AM.

Achtung: Mopedausweise, die zwischen 1991 und 2013 ausgestellt wurden, behalten ihre Gültigkeit, sie müssen aber bis 19. Jänner 2033 in einen Mopedführerschein umgeschrieben werden. Die Kosten dafür betragen € 49,50.

Die Klasse AM ist am Führerschein ersichtlich, auch wenn er für eine Klasse ausgestellt wurde, die die Lenkberechtigung für die Klasse AM beihaltet (weitere Infos zu diesem Punkt gibt’s weiter unten). Es wird aber auch “nur” für Mopedführerscheine ein Scheckkartenführerschein ausgestellt.

In welchem Alter kann man den Mopedführerschein machen?

Ab 15 Jahren kann man den Mopedführerschein bekommen. Die Ausbildung für die Lenkberechtigung der Klasse AM kann frühestens zwei Monate vor dem 15. Geburtstag begonnen werden.

Welche Ausbildung muss man für den Mopedführerschein absolvieren?

Die Ausbildung für die Lenkberechtigung der Klasse AM umfasst folgende Punkte:

  • Theoretische Ausbildung im Umfang von sechs Unterrichtseinheiten zu je 50 Minuten
  • Theorieprüfung
  • Praktische Ausbildung im Umfang von sechs Unterrichtseinheiten zu je 50 Minuten am Übungsplatz. Diese kann zugunsten des Fahrens im Verkehrs verkürzt werden.
  • Praktische Ausbildung im Verkehr im Umfang von zwei Unterrichtseinheiten zu je 50 Minuten
  • Nachweis über ausreichende Fahrzeugbeherrschung gegenüber de. Fahrlehrer bzw. Instruktor

Achtung: Für Mopedfahrer unter 20 gilt eine Alkoholgrenze von 0,1 Promille (statt 0,5 Promille).

Was wird für den Mopedführerschein sonst noch benötigt?

  • Jugendliche unter 16 Jahren benötigen die Einwilligung eines Erziehungsberechtigten.
  • Führerscheinanwärter ab 20 Jahren benötigen ein ärztliches Gutachten.

Wie viel kostet der Mopedführerschein?

Die Ausstellung des Scheckkartenführerscheins kostet 60,50 Euro. Dazu kommen die Kosten für die Ausbildung in der Fahrschule. Im Schnitt kostet die Moped-Ausbildung zwischen 200 und 300 Euro.

Welche anderen Führerscheinklassen berechtigen zum Lenken eines Mopeds?

In vielen Führerscheinklassen ist die Lenkberechtigung für die Klasse AM bereits enthalten. Inhaber eines solchen Führerscheins müssen die Lenkberechtigung für die Klasse AM nicht mehr gesondert erwerben. Das betrifft die Führerscheinklassen B, A1, A2, A, B, BE, C1, C1E, C, CE, D1, D1E, D, DE und F.