Andreas Riedmann
Made in China

BYD Auto: Alle Modelle & Preise [2024]

Der chinesische Hersteller BYD Auto hat im 4. Quartal 2023 mehr E-Autos verkauft als Tesla. Diese BYD-Modelle sind aktuell in Österreich erhältlich.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.01.2024

BYD ist einer der größten E-Auto-Hersteller weltweit. Auch in Österreich sind bereits mehrere Modelle des chinesischen Mega-Unternehmens erhältlich. Die wichtigsten Informationen zu BYD Auto sowie alle aktuell erhältlichen Modelle und Preise findet ihr hier im Überblick.

Was ist BYD Auto?

BYD ist ein Akronym für „Build Your Dreams“ – und der Name eines der größten Elektrofahrzeug-Hersteller der Welt. Das Unternehmen mit Sitz in der chinesischen Metropole Shenzhen produziert nicht nur Elektroautos und Plug-in-Hybride, sondern auch elektrisch betriebene Busse, Lkw und sogar Sattelzüge.

Eigentlich heißt der Autohersteller BYD Auto Company Limited und ist ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns BYD, der vor allem für die Akku-Produktion bekannt ist. In diesem Bereich ist BYD weltweit führend und auch in Europa schon längere Zeit aktiv. Bei den elektrifizierten Pkw hat sich das Unternehmen ebenfalls ambitionierte Ziele gesetzt – und ist auf dem besten Wege, diese auch zu erreichen.

In der Vergangenheit hatte BYD Auto auch Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor im Programm, deren Produktion wurde aber 2022 eingestellt. Somit liegt der alleinige Fokus auf elektrifizierten Kfz.

Das Kompakt-SUV Dolphin von BYD Auto mit serienmäßiger Vehicle-to-Load-Funktion
Bereits in Österreich erhältlich: Das Kompakt-SUV Dolphin von BYD Auto mit serienmäßiger Vehicle-to-Load-Funktion. © Bild: Andreas Riedmann

Rasanter Aufstieg

Bei den Absatzzahlen gaben die Chinesen in den vergangenen Jahren ordentlich Gas. Im Jahr 2023 seien rund drei Millionen Fahrzeuge verkauft worden, wie BYD Auto mitteilte – das bedeutet eine Absatzsteigerung um knapp 62 Prozent.

Im Vorjahr hatte BYD den Bau seines ersten europäischen Werks in Ungarn angekündigt.

BYD in Österreich

In Österreich hat es die Marke BYD Auto im September 2023 in die Top 10 der Elektroauto-Neuzulassungen geschafft, das Modell Atto 3 landete auf Platz 9 im E-Auto-Ranking. Ende 2023 waren vorläufigen Zahlen der Statistik Austria zufolge rund 900 Fahrzeuge des chinesischen Herstellers hierzulande zugelassen – Tendenz stark steigend.

BYD in China

Schon im ersten Quartal 2023 konnte sich BYD Auto mit über 440.000 verkauften Fahrzeugen am eigenen Heimatmarkt an die Spitze setzen und damit sogar Langzeit-Platzhirsch Volkswagen überholen. Damit ist BYD die aktuell meistverkaufte Automarke in China.

BYD vs. Tesla

Im Vorjahr hatte BYD Auto Schlagzeilen damit gemacht, Tesla als Weltmarktführer im Bereich der Elektroautos überholt zu haben. Die diesbezüglichen Berichte stützten sich aber auf die Verkaufszahlen der so genannten New Energy Vehicles (NEV) insgesamt – diese umfassen sowohl reine E-Autos als auch Plug-in-Hybride.

Bei den rein batterieelektrisch betriebenen Fahrzeugen hatte Tesla lange weiterhin die Nase weiterhin vorne. Im vierten Quartal 2023 hat sich das geändert: Während BYD 526.409 vollelektrische Fahrzeuge verkauft hat, waren es bei Tesla „nur“ 484.507 Exemplare.

Für 2023 das Gesamtjahr meldete Tesla 1,8 Millionen ausgelieferte Autos, BYD hält mit 1,6 Millionen reinen Elektroautos dagegen (die restlichen 1,4 Millionen abgesetzten Fahrzeuge waren Plug-in-Hybride).

Das Video aus dem Jahr 2011, in dem Tesla-Chef Elon Musk für BYD nur ein müdes Lachen übrig hat, ist jedenfalls schlecht gealtert:

BYD Auto in Österreich: Alle Modelle [2024]

Die mit Abstand meisten BYD-Modelle sind am chinesischen Markt erhältlich, die globale Expansion ist aber in vollem Gange. Auch in Österreich sind bereits mehrere Fahrzeuge des chinesischen Herstellers erhältlich:

BYD Atto 3

Der BYD Atto 3 ist ein vollelektrisches Kompakt-SUV, der mit einem 150 kW starken Elektromotor in 7,3 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigt. Die Reichweite nach WLTP wird mit 420 Kilometern angegeben. DC-Laden ist mit einer Ladeleistung von 88 kW möglich, der Ladestand klettert so in 29 Minuten von 30 auf 80 Prozent.

Der BYD Atto 3 ist aktuell in zwei Varianten erhältlich:

  • Comfort mit einem Listenpreis von 39.990 Euro
  • Design mit einem Listenpreis von 42.390 Euro

Testbericht

„Die Verarbeitung ist tadellos, die Haptik – auch der gar nicht so wenigen echten Tasten – ist vom Besten, nichts knistert, alles massiv und seriös. Allerdings findet sich auch viel Billigkunststoff (sieht zumindest so aus). Und die eine oder andere Naht an einem Plastikteil, etwa ganz prominent auf den großen Türzuziehgriffen, hätte man vermeiden können.“

Hier geht’s zum kompletten Testbericht zum BYD Atto 3 aus der autorevue Februar 2023.

BYD Han

Der Han ist eine luxuriöse Elektro-Limousine, die mit Innovationen wie der so genannten Blade Battery aufwartet, die durch ihre hohe Energiedichte eine größere Reichweite bei geringerem Gewicht ermöglicht und besonders sicher sein soll. Die Blade-Batterien liefert BYD auch an Tesla.

Zurück zum Han: Die Limousine ist fast fünf Meter lang und mit Front- oder Allradantrieb erhältlich, die Top-Version leistet fast 500 PS. Die Reichweite wird mit 600 Kilometern angegeben. Herzstück im Cockpit ist ein 15,6 Zoll großer, elektrisch drehbarer Multimedia-Touchscreen.

Aktuell ist der BYD Han in zwei Ausstattungslinien erhältlich:

  • Executive mit einem Listenpreis von 70.800 Euro
  • Emerald Edition mit einem Listenpreis von 74.400 Euro

Um 390 Euro gibt’s dazu das Österreich-Paket mit Unterbodenversiegelung Alpenregion, Velourmatten, Ladekabel und V2L-Adapter.

Der BYD Han.
© Bild: BYD Auto

BYD Tang

Das SUV Tang ist ein knapp zweieinhalb Tonnen schweres SUV mit Allradantrieb, das mit 380 kW in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprintet. Die 86,4-kWh-Batterie soll eine kombinierte Reichweite von 400 Kilometer nach WLTP ermöglichen. Die Anhängelast beträgt 1.500 Kilogramm.

Der Tang wartet mit sieben Sitzen auf. Mit einem Kofferraumvolumen von bis zu 1.655 Litern und im Verhältnis 60:40 umklappbaren Rücksitzen ist auch jede Menge Platz für Gepäck.

Aktuell ist der BYD Tang in einer Ausstattungslinie erhältlich:

  • Flagship mit einem Listenpreis von 70.800 Euro

Um 390 Euro extra gibt’s dazu das Österreich-Paket mit Unterbodenversiegelung Alpenregion, Velourmatten, Ladekabel und V2L-Adapter.

Der BYD Tang in Norwegen.
© Bild: BYD Auto
Der BYD Tang in Norwegen © Bild: BYD Auto

BYD Dolphin

Der Dolphin ist der neueste Zugang zum BYD-Auto-Portfolio in Österreich. Seit Oktober 2023 ist der 4,29 Meter lange Kompakte hierzulande erhältlich. Die Reichweite wird je nach Variante mit bis zu 427 Kilometern angegeben. Er verfügt serienmäßig über eine Wärmepumpe und über eine Vehicle-To-Load-Funktion, kann also externe Geräte aufladen.

Der BYD Dolphin ist aktuell in drei Varianten erhältlich:

  • Active mit 44,9-kWh-Batterie, bis zu 340 km Reichweite und 70 kW Maximalleistung zu einem Listenpreis von 30.990 Euro
  • Comfort mit 60,4-kWh-Batterie, bis zu 427 km Reichweite und 150 kW Maximalleistung zu einem Listenpreis von 35.990 Euro
  • Design mit 60,4-kWh-Batterie, bis zu 427 km Reichweite und 150 kW Maximalleistung zu einem Listenpreis von 37.990 Euro
BYD Auto: Alle Modelle & Preise [2024]
© Bild: Andreas Riedmann

BYD Seal

Der BYD Seal wurde in den Medien oft als „Tesla-Killer“ bezeichnet, soll er doch ganz offensichtlich Teslas Model 3 Konkurrenz machen. Die Limousine ist das erste Modell mit der sogenannten Cell-to-body-Technologie (CTB): Das bedeutet, dass die Batterie in die Karosserie integriert ist.

In Österreich ist der Seal mit Hinterradantrieb und 230 kW (313 PS) und als Allradler mit 390 kW (530 PS) erhältlich. Beide Varianten verfügen über eine 82-kW Blade-Batterie, die laut Herstellerangaben für eine Reichweite von bis zu 570 Kilometern sorgen soll.

Der Seal U – eine Variante mit mehr Bodenfreiheit – soll hierzulande im ersten Quartal 2024 auf den Markt kommen.

Aktuell verfügbare Versionen und Preise:

  • Design RWD zu einem Listenpreis von 47.990 Euro
  • Excellence AWD zu einem Listenpreis von 50.990 Euro

FAQ: Häufige Fragen zu BYD Auto

Was ist BYD Auto?

BYD Auto ist einer der größten Elektroauto-Hersteller der Welt mit Sitz in der chinesischen Metropole Shenzhen. Der volle Name des Unternehmens lautet BYD Auto Company Limited. Es handelt sich dabei um ein Tochterunternehmen des Technologiekonzerns BYD.

Das bedeutet die Abkürzung BYD?

BYD ist ein Akronym für „Build Your Dreams“. Zu Deutsch bedeutet das „baue deine Träume“.

Sind Autos von BYD in Österreich erhältlich?

Einige Modelle von BYD Auto sind auch schon in Österreich erhältlich. Im Jänner 2023 kann man hierzulande den Atto 3, den Han, den Seal und den Dolphin kaufen. Die Palette wird sukzessive erweitert.

Welches ist das günstigste Modell von BYD?

Das derzeit günstigste BYD-Modell, das in Österreich erhältlich ist, ist der Dolphin. In der Ausstattungslinie Active mit 44,9-kWh-Batterie, bis zu 340 km Reichweite und 70 kW Maximalleistung ist der Kompakte aktuell zu einem Listenpreis von 30.990 Euro verfügbar.

Verkauft BYD oder Tesla mehr Autos?

Im vierten Quartal 2023 hat BYD 526.409 vollelektrische Fahrzeuge verkauft, bei Tesla waren es „nur“ 484.507 Exemplare.

Themen