Tesla
Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]

Von S, 3 und X bis Y, vom Roadster bis zum Cybertruck: Alle Tesla-Modelle der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft im Überblick.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 04.05.2020

Tesla hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Elektroauto-Markt zu revolutionieren. Gegründet wurde das Unternehmen 2003 von Martin Eberhard und Marc Tarpenning, bald aber avancierte Elon Musk zur schillernden (und umstrittenen) Galionsfigur, die Tesla zu weltweitem Erfolg führen sollte. Mit einer Mischung aus unbeirrbarem Innovationsgeist, effektivem Marketing und natürlich einer neuartigen Produktpalette, die einen großen Teil zur Attraktivierung der E-Mobilität in der öffentlichen Wahrnehmung beigetragen hat, wurde der Name Tesla zum Synonym für Elektroautos einer neuen Generation – und scheidet dementsprechend die Geister. In Österreich sind aktuell vier Modelle des kalifornischen Unternehmens erhältlich, weitere sollen demnächst folgen. Wir geben einen kompakten Überblick über alle Tesla-Modelle von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft, von S, 3 und X bis Y.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla
Dass die Namen der aktuellen Modelle aneinandergereiht das Wort „S3XY“ ergeben, ist natürlich kein Zufall.

Aktuell in Österreich erhältliche Tesla-Modelle

Model S

VarianteReichweite (WLTP)Höchstgeschwindigkeit0-100 km/hPreis (€)
Maximale Reichweite610 km250 km/h3,8 s87.000
Performance593 km261 km/h2,5 s103.700

Teslas Full-Size-Elektrolimousine wurde 2016 einem Facelift unterzogen, dass auch technische Upgrades mit sich brachte. Sie bietet Platz für bis zu fünf erwachsene Insassen und einen Stauraum von 804 Litern und fährt mit Dual-Motor-Allradantrieb. Als “Kommandozentrale” im Cockpit fungiert ein 17 Zoll großer Touchscreen.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Aktuell ist das Tesla Model S in zwei Varianten erhältlich: Die Version für maximale Reichweite schafft bis zu 610 Kilometer laut WLTP und sprintet in 3,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Performance-Version hält den Beschleunigungsrekord für Serien-Limousinen, von 0 auf 100 braucht sie im so genannten “Ludicrous-Modus” gerade einmal 2,5 Sekunden. Die Reichweite fällt mit bis zu 593 Kilometern nach WLTP etwas geringer aus.

Angetrieben wird das Model S von zwei separaten Elektromotoren. Das Drehmoment wird per Digitalsteuerung auf die Vorder- und Hinterräder verteilt.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Model 3

Tesla Model 3

VarianteAntriebReichweite (WLTP)Höchstgeschwindigkeit0-100 km/hPreis (€)
Standard-Reichweite PlusHinterradantrieb409 km225 km/h5,6 s46.000
Maximale ReichweiteAllradantrieb mit Dualmotor560 km233 km/h4,6 s56.100
PerformanceAllradantrieb mit Dualmotor530 km261 km/h3,4 s61.890
Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Mit dem Model 3 will Tesla Elektromobilität massentauglich machen. Auch hierzulande kommt der Stromer gut an: Im März 2019 schaffte es das Model 3 in die Top 5 der Neuzulassungen in Österreich. Im ADAC-Ranking der sichersten Autos 2019, das auf den Ergebnissen der Euro NCAP-Crashtests basiert, schaffte es das Model 3 auf den dritten Platz in der Gesamtwertung. Der Fünfsitzer ist wahlweise mit Hinterradantrieb oder mit Dualmotor-Allradantrieb erhältlich.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Die aktuell günstigste Modellvariante “Standard-Reichweite Plus” mit Heckantrieb schafft 409 Kilometer nach WLTP. In der Allrad-Variante mit maximaler Reichweite kommt das Model 3 bis zu 560 Kilometer weit. Die Performance-Version ist aktuell die teuerste, ihre Reichweite nach WLTP wird mit 530 Kilometern angegeben. Das Spitzenmodell schafft den Sprint von 0 auf 100 in 3,4 Sekunden. Zentrales Element im Cockpit ist ein 15 Zoll großer Touchscreen, ein großflächiges Panorama-Glasdach sorgt zumindet für gefühlte Kopffreiheit.

Tesla Model 3: autorevue-Fahrbericht

Bei allen Anlaufschwierigkeiten in der Produktion: Beim Tesla Model 3 handelt sich um ein erquickliches Auto, das unser Verhältnis zum Automobil in eine neue Richtung auffrischt.

Model X

VarianteAntriebReichweite (WLTP)Höchstgeschwindigkeit0-100 km/hPreis (€)
Maximale ReichweiteDual-Motor-Allradantrieb507 km250 km/h4,6 s92.700
PerformanceDual-Motor-Allradantrieb487 km250 km/h2,8 s108.700
Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Das SUV aus dem Hause Tesla trägt den Namen Model X und verfügt als vielleicht auffälligstes Alleinstellungsmerkmal über Falcon-Wing-Flügeltüren hinten. Es bietet Platz für bis zu sieben Personen und wartet mit einem Stauraum von 2.487 Litern auf. Im Ranking der sichersten Autos 2019 wurde das Model X von der unabhängigen Prüforganisation EuroNCAP als “Klassenbester” unter den SUV gekürt.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Die Version für maximale Reichweite schafft bis zu 507 Kilometer laut WLTP und sprintet in 4,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Die Performance-Version braucht dafür gerade einmal 2,6 Sekunden. Die Reichweite fällt mit bis zu 487 Kilometern nach WLTP etwas geringer aus.

Tesla Model X: autorevue-Fahrbericht

„Mit Falcon Wing Doors und Autopilot zeigt Tesla die sexy Seite des Elektro-Hypes. Aber: Wollen wir wirklich einen Bioweapon Defense Mode in unseren Autos?“

Kommende Tesla-Modelle

Model Y

VarianteAntriebReichweite (WLTP)Höchstgeschwindigkeit0-100 km/hPreis (€)
Maximale ReichweiteAllradantrieb mit Dualmotor505 km217 km/h5,1 s63.000
PerformanceAllradantrieb mit Dualmotor480 km241 km/h3,7 s69.000
Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Anfang 2019 feierte das lang erwartete Tesla Model Y seine Weltpremiere. “Es hat die Funktionalität eines SUV, aber es fährt sich wie ein Sportwagen”, versprach Elon Musk damals. Die Zahlen sprechen eine ähnliche Sprache: In 3,7 Sekunden soll die leistungsstärkste Version des Model Y von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Die Spitzengeschwindigkeit des “Performance”-Modells liegt bei 240 km/h, die Reichweite wird mit 505 Kilometern angegeben. Zwei Elektromotoren verteilen das Drehmoment per Digitalsteuerung auf die Vorder- und Hinterrädern, um das Handling, die Traktion und die Lenkstabilität zu verbessern. So soll sich das Model Y auch im Gelände gut zurechtfinden.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Die Basis für das neue Kompakt-SUV bildet das Model 3, was auf den ersten Blick ersichtlich ist, auch wenn das Model Y ganz im SUV-Sinne höher liegt. Es bietet Platz für bis zu sieben Insassen, die gleich mehrere Gemeinsamkeiten mit dem Model 3 bemerken werden, die auffälligste davon: Das Panorama-Glasdach. Dementsprechend rechnet Elon Musk auch mit einem ähnlich guten Crashtest-Ergebnis: Er gehe davon aus, dass das Model Y dereinst das “sicherste SUV der Welt” sein werde, so der Tesla-Chef bei der Präsentation.

Ab Herbst 2020 sollen die ersten Exemplaren auf den Straßen unterwegs sein, 2021 soll das Model Y auch nach Österreich kommen. Vorbestellungen werden bereits entgegengenommen.

Roadster

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Im Zuge der Präsentation des Elektro-Sattelschleppers überraschte Tesla mit der Ankündigung eines Roadsters, der in Sachen Performance alles bisher dagewesene in den Schatten stellen soll. In nur 2,1 Sekunden soll der elektrische Sportwagen den Sprint von 0 auf 100 absolvieren, die Höchstgeschwindigkeit wird mit “über 400 km/h” angegeben – und das alles bei einer maximalen Reichweite von bis zu 1000 Kilometern.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Klingt utopisch? Ist es auch – noch. Ein konkretes Startdatum gibt es nicht, und wann Tesla den Roadster nach Österreich bringt ist damit ebenso unklar. Vorbestellt kann der Viersitzer aber bereits.

Semi (Sattelschlepper)

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

2017 präsentierte Tesla einen vollelektrischen Sattelschlepper (Semi). Er soll auch mit voller Ladung bei einem Gewicht von 40 Tonnen eine Reichweite von rund 800 Kilometern erreichen. Mit vier Motoren soll der vollbeladene Semi in rund 20 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen. Für den Elektro-Sattelschlepper verspricht Tesla nicht nur ein besseres Fahrgefühl, sondern auch deutliche Vorteile in den Bereichen Effizienz, Betriebskosten und Verlässlichkeit gegenüber dieselbetriebenen Modellen.

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Ursprünglich war Musk davon ausgegangen, dass der Semi bereits 2019 in Serie gehen könne. Mittlerweile wurde der Produktionsstart aber bereits auf 2021 verschoben.

Cybertruck

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Ganz egal, ob man sich prinzipiell für Pick-ups (oder Autos generell) interessiert oder nicht: Den Cybertruck hat man höchstwahrscheinlich trotzdem schon einmal gesehen, selbst wenn es ihn noch gar nicht gibt. Die Weltpremiere des keilförmigen, retrofuturistisch anmutenden Elektro-Trucks schlug Ende 2019 hohe Wellen, denn wer sich ein Fahrzeug im Stile bisheriger Tesla-Modelle erwartet hatte, kam aus dem Staunen nicht mehr heraus: Statt fließender Linien wurde beim Cybertruck auf Ecken und Kanten gesetzt, ein Muster, das sich sogar bis zu den Radkästen fortsetzt. Die Karosserie besteht aus ultrahartem, rostfreien und kugelsicheren Stahl, der beim Tesla-Schwesterunternehmen SpaceX auch für den Raketenbau eingesetzt wird. 

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Die Reichweite des Tesla-Pickups wird mit mindestens 250 Meilen angegeben, in weniger als 6,5 Sekunden soll der Cybertruck von 0 auf 60 mph (ca. 96 km/h) beschleunigen. Die Top-Version soll den Sprint von 0 auf 100 km/h sogar in nur 2,9 Sekunden absolvieren. Auch in Sachen Praxistauglichkeit soll der Tesla Cybertruck neue Maßstäbe setzen. Die versperrbare Ladefläche mit einem Ladevolumen von über 2,8 Kubikmetern verfügt über eine Abdeckung, die so robust ist, dass man darauf sogar stehen kann. Die Flexibilität und die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten des Pickups hebt Tesla besonders hervor: Mehr als 3.400 Kilogramm, soll der Cybertruck ziehen können. Die Ladefläche trägt bis zu 1,5 Tonnen, transportiert werden kann damit also zum Beispiel das Cyberquad, das nicht nur als Beiwerk für die Cybertruck-Präsentation entworfen wurde, sondern tatsächlich als eigenständiges Fahrzeug auf den Markt kommen soll.

Cyberquad

Tesla: Alle Modelle im Überblick [2020]
© Bild: Tesla

Das Cyberquad spielte bei der Präsentation des Cybertruck den Statisten, der beispielhaft veranschaulichte, wie sich Ladefläche des Pick-ups nutzen lässt. Das Quad soll aber auch als eigenständiges Fahrzeug auf den Markt kommen. Die kontextuelle Verwandtschaft zum Cybertruck ist auf den ersten Blick unverkennbar, auch beim All-Terrain-Quad dominieren Ecken und Kanten. Details sind noch nicht bekannt, auch der Name könnte sich noch ändern.

Nicht mehr erhältliche Tesla-Modelle

Roadster

Der erste Tesla Roadster kam 2008 auf den Markt, in vier Jahren Serienproduktion wurden knapp 2.500 Exemplare hergestellt. Der Zweisitzer wird von einem 215 kW starken Elektromotor angetrieben und schafft den Sprint von 0 auf 100 km/ in 3,7 Sekunden. Wie er sich fährt, hat unter anderem Philipp Waldeck nachhaltig beeindruckt.

Seit 2018 ist übrigens auch ein Tesla Roadster im Weltall unterwegs.


Voriger
Nächster