Tesla Model Y: Alle bisher bekannten Infos

Im März 2019 soll das Tesla Model Y offiziell präsentiert werden. Wir haben alle Informationen, die schon jetzt zum neuen Crossover bekannt sind, für euch zusammengefasst.

14.01.2019 Online Redaktion

Nach der Limousine Model S, dem SUV Model X, dem kleineren Model 3, dem neuen Roadster und dem Elektro-Sattelschlepper hat Tesla bereits das nächste Projekt in der Pipeline: Das Model Y soll 2019 vorgestellt werden, sogar ein konkretes Datum ist im Umlauf. Als er auf Twitter nach einem Termin für die offizielle Präsentation des elektrischen Crossovers gefragt wurde, antwortete Tesla-Chef Elon Musk ohne Umschweife: “15. März”. Dieses Datum wurde zwar nicht offiziell bestätigt, trotzdem rechnen Insider nach wie vor damit, dass das Model Y tatsächlich im März 2019 präsentiert wird.

Wann wird das Tesla Model Y präsentiert?

Model Y auf Basis des Model 3

Pläne, das neue Mini-SUV auf eine komplett neue Plattform zu stellen, wurden wieder verworfen – inzwischen gilt es als gesichert, dass sich das Model Y eine Plattform mit dem Model 3 teilen wird. In einem mittlerweile wieder gelöschten Tweet hatte Musk zudem angekündigt, dass der Crossover mit Flügeltüren ausgestattet werden soll – ein Feature, das wird bereits von Teslas Full Size-SUV Model X kennen. Weitere Details zum neuen Modell sind noch nicht bekannt. Im Rahmen eines Shareholder-Meetings im Jahr 2017 hatte Musk bereits ein erstes, wenn auch äußerst schemenhaftes Teaser-Bild des Model Y gezeigt.

© Bild: Tesla

Zweites Teaser-Bild zeigt Model Y im Profil

Mitte 2018 tauchte ein weiteres – ebenso schemenhaftes – Bild des Model Y auf, das Tesla im Rahmen eines Shareholder-Meetings gezeigt hatte. Auf beiden Bildern ist deutlich zu erkennen, dass das Model Y ohne Rückspiegel auskommen wird.

Tesla Model Y als “Easter Egg” in Promo-Video?

Einige Tesla-Fans sind zudem der Meinung, dass das Model Y bereits 2018 in einem Promo-Video aufgetaucht ist. Das würde jedenfalls zu Elon Musks Vorliebe für “Easter Eggs”  passen. An der Frage, ob das größtenteils unter einer Plane verborgene Fahrzeug wirklich ein erstes Model Y ist, scheiden sich allerdings die Geister.

Model Y wird auch in Shanghai für den chinesischen Markt produziert

Gerüchten zufolge soll 2020 mit der Produktion des Model Y begonnen werden. In einem Tweet hatte Musk im Jänner 2019 bestätigt, dass “leistbarere” Versionen des Model 3 und des Model Y in der chinesischen Gigafactory 3, die gerade in Shanghai gebaut wird, vom Band laufen werden. Alle Model S, Y sowie die höherpreisigen Versionen von Model 3 und Y sollen weiterhin in den USa produziert werden.

Namensfindung mit Sinn: Tesla ist S3XY

Der Name des neuen Tesla-Modells ist übrigens kein Zufall, sondern steht in direktem Zusammenhang mit den anderen Autos der Kalifornier. Auf S, 3 und X folgt Y – und die Modellbezeichnungen ergeben, in dieser Reihenfolge aneinander gereiht, das Wort “S3XY”. Eigentlich hatte Musk im Sinne dieses größeren Ganzen das Model 3 ja Model E nennen wollen – doch diesen Namen hatte sich bereits Ford gesichert.

Mit unserem Autopreisrechner alle Preise für Neu- und Gebrauchtwagen gratis berechnen!
Mehr zum Thema