able2create/autorevue Online
Grafische Darstellung von Schalensitzen.

Schalensitze: Kosten, Eintragungspflichten und Tipps

In einem sportlichen Auto sind Schalensitze eine unverzichtbare Anschaffung. Sie bieten mehr Sicherheit bei rasanten Kurvenfahrten und Lastwechselsituationen. Erfahrt hier, welche Typen es gibt, wie man das Fahrzeug umrüstet und was man beim Tausch beachten muss.

Online Redaktion
Veröffentlicht am 15.02.2023

In einem sportlichen Fahrzeug haben bequeme Sofa-Sitze nichts verloren. Nicht nur wegen der Optik, sondern vor allem wegen des fehlenden Seitenhalts in rasant gefahrenen Kurven und bei starken Lastwechseln. Man soll sich schließlich auf das Lenken konzentrieren können. Schalensitze oder Sportsitze geben sicheren Halt und somit mehr Sicherheit. Der Austausch ist jedoch mit einigen Veränderungen am Fahrzeug verbunden, vor allem bei Airbags und Gurten.

Was bringen Schalensitze?

Schalensitze verfügen über stärkere Wangen an Lehne und Sitzfläche als herkömmliche Sitze, damit ist ein sicherer Halt bei starken Fliehkräften in Kurvenfahrten gewährleistet. Bei starken Lastwechselsituationen ist man daher weniger damit beschäftigt, sich im Sitz zu halten, bevor man eine Lenkbewegung einleiten kann. Andererseits sind sie meist weniger stark gepolstert als Seriensitze und daher weniger langstreckentauglich. Und da sie enger sind, könnten sich fülligere Fahrer schnell eingeengt fühlen. Dafür haben sie ein geringes Gewicht, was den Fahrzeugschwerpunkt nach unten drückt. Ein weiterer Vorteil liegt in der höheren Stabilität bei einem Seitenaufprall.

Schalensitze haben auch einen gesundheitsfördernden Effekt, schließlich verbringt der durchschnittliche Fahrer mehr als 2,5 Jahre seines Lebens im Auto. Schalensitze sie ergonomischer geformt, die Wirbelsäule ist optimal gelagert und wird entlastet.

Schalensitze in zwei Varianten

Man unterscheidet Voll- und Halbschalensitze:

  • Vollschalensitze sind aus einem Teil gefertigt, wodurch die Rückenlehne nicht verstellbar ist. Solche Sitze sollten daher genau an das jeweilige Fahrzeug und den Fahrer angepasst werden. Außerdem muss meist ein neues Gurtsystem angebracht werden, da der serienmäßige nicht mehr zum Vollschalensitz passt.
  • Halbschalensitze hingegen sind aus zwei Teilen gefertigt. Dadurch ist die Rückenlehne verstell- und an den Fahrer anpassbar, die serienmäßig verbauten Gurtsysteme können meist weiterverwendet werden. Im Straßenverkehr ist man mit einem Halbschalensitz daher besser bedient, auch was die Zulassung betrifft.

Das muss man beim Tausch auf Schalensitze beachten

In vielen Fällen muss bei einem Tausch auf Schalensitze auch das Gurtsystem geändert werden. Üblich sind 4-, 5- oder 6-Punkt-Gurte, die je nach Konstruktion zwei Becken-, zwei Schulter- und ein bis zwei Schrittgurte aufweisen. Diese Gurte können nicht aufgerollt werden, die Gurtlänge wird einmal auf den jeweiligen Passagier eingestellt. Sitzen solche Gurte fest und straff, sind sie mitunter sicherer als die konventionellen 3-Punkt-Gurte. Allerdings kann es zu vermehrten Verletzungen im Halswirbelbereich kommen, da stärkere G-Kräfte auf den Körper wirken. Da die neuen Gurtsysteme meist nach hinten mit der Karosserie verbunden werden, sind die Sitze in der zweiten Reihe nicht mehr nutzbar.

Zu beachten ist weiters, dass die Nachrüst-Schalensitze auf der Serien-Schiene montiert werden müssen, damit sie weiterhin in Längsrichtung verschiebbar sind. Ist das nicht möglich und es sind andere Schienen erforderlich, so ist dafür ein eigenes Gutachten erforderlich, das die Einhaltung aller Vorgaben bestätigt. 

Die Seriensitze in neueren Autos verfügen fast immer über Seitenairbags. Werden diese gegen Schalensitze getauscht, fällt diese Sicherheitsfunktion weg und sie müssen von einer Fachwerkstätte stillgelegt werden. Auch die Frontairbags können aufgrund der neuen Sitzposition in Schalensitzen – in der Regel sitzt man etwas tiefer – ihre Funktion teilweise einbüßen. Für im Straßenverkehr genutzte Fahrzeuge bietet sich daher der Einbau von Halbschalensitzen an, die der ursprünglichen Sitzposition näherkommen.

Muss die Umrüstung auf Schalensitze eingetragen werden?

Verfügen die Nachrüstsitze über eine EG-Bauartgenehmigung und können die ursprünglichen Gurtsysteme verwendet werden, so ist keine Eintragung erforderlich. Das Mitführen des Teilegutachtens reicht dann aus. Verfügen die Sitze über keine Genehmigung oder eine Freigabe für das jeweilige Fahrzeug, so müssen diese vorgeführt und ein Gutachten über die Einhaltung der entsprechenden Richtlinien vorgelegt werden.

Der Sitz muss jedenfalls in Längsrichtung verstellbar sein und die Sitzlehne sowie die Kopfstützen müssen an die jeweilige Körperform angepasst werden können. Sitze, die nur über eine FIA-Prüfung verfügen, sind nicht eintragungsfähig, es ist jedenfalls eine ECE-Prüfung erforderlich. Vollschalensitze, bei denen die Rückenlehne nicht verstellt werden kann, werden zwar eingetragen, zumeist aber mit der Verwendungseinschränkung „nur für Wettbewerb“.

Werden andere Gurtsysteme verwendet, so müssen diese spezielle Anforderungen erfüllen, insbesondere müssen auch geeignete Verankerungspunkte vorhanden sein. Die sogenannten „H“-Gurte sind genehmigungsfrei, wenn sie über ein e-Prüfzeichen verfügen. Werden diese verwendet, dürfen in der zweiten Reihe keine Personen befördert werden.

Werden durch den Tausch die Seitenairbags der Seriensitze stillgelegt, so ist das ebenfalls eintragungspflichtig. Die Stilllegung darf nur durch eine Vertragswerkstätte vorgenommen werden.

FAQs: Häufige Fragen zum Thema Schalensitzen

Worin liegt der Unterschied zwischen Voll- und Halbschalensitzen?

Ein Vollschalensitz ist aus einem Teil gefertigt und daher nur für den Motorsport ratsam. Halbschalensitze bestehen aus zwei Teilen, sodass die Rückenlehne an den Fahrer angepasst werden kann. Das ist eine wesentliche Voraussetzung für die Nutzung im Straßenverkehr.

Was kosten Schalensitze?

Preiswerte und qualitativ hochwertige Schalensitze bekommt man bereits ab 200 Euro pro Stück. Top-Modelle von Premiumherstellern wie Recaro kosten mehr als 1.000 Euro.

Wo kann man Schalensitze kaufen?

In vielen sportlichen Ausstattungsvarianten von Fahrzeugen sind diese serienmäßig verbaut oder können mit Aufpreis als Extra geordert werden. Für die Nachrüstung gibt es einen umfangreichen Teilemarkt.


Die beliebtesten Schalensitze am Markt

Bestseller

Hier findet ihr die beliebtesten Schalensitze zusammengefasst in einer Bestseller-Liste. Die Auswahl wird stündlich aktualisiert.

Aktuelle Angebote

In folgender Liste findet ihr die derzeit besten Angebote für Schalensitze – die Angebote werden stündlich aktualisiert und stehen teilweise nur kurzfristig zur Verfügung.

# Vorschau Produkt Bewertung Preis
1 Sparco Sportsitz R333 Schwarz/Rot (Verstellbar) Sparco Sportsitz R333 Schwarz/Rot (Verstellbar) Aktuell keine Bewertungen 535,00 EUR 409,94 EUR
2 Sparco Sportsitz R333 Schwarz (Verstellbar) Sparco Sportsitz R333 Schwarz (Verstellbar) Aktuell keine Bewertungen 535,00 EUR 409,94 EUR
3 Sparco SEAT Sprint 2019 SCHWARZ Sparco SEAT Sprint 2019 SCHWARZ Aktuell keine Bewertungen 274,00 EUR 255,85 EUR
4 OLYDON Keilkissen Auto, Memory Foam Sitzkissen Auto, Schmerzlinderung, Verbesserung Beim Sitzen,... OLYDON Keilkissen Auto, Memory Foam Sitzkissen Auto, Schmerzlinderung, Verbesserung Beim Sitzen,... Aktuell keine Bewertungen 29,99 EUR 27,99 EUR
5 Sparco Sportsitz R100 MY22 - Schwarz - Verstellbar Sparco Sportsitz R100 MY22 - Schwarz - Verstellbar Aktuell keine Bewertungen 338,61 EUR 320,01 EUR

Fazit

Wer sportlich unterwegs ist, kommt um Schalen- oder Sportsitze nicht herum – egal, ob im Motorsport oder im Straßenverkehr. Sie bieten deutlich mehr Seitenhalt und sind so ein wesentliches Sicherheitsmerkmal. Vor allem Airbags und Gurte müssen aber an die neuen Sitze angepasst werden. Das Nachrüsten will daher gut überlegt und vor allem gut geplant – und schlussendlich auch eingetragen – werden.


Einige hier angeführte Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn ihr auf so einen Affiliate-Link klickt und über diesen Link einkauft, bekommt autorevue.at vom betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für den Benutzer bzw. Käufer verändert sich der Preis nicht!

Themen